abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Saisonstart der Judo Bundesliga

Judo

Karlsruhe (jbk). Am Samstag, 18. März startet die Judo-Bundesliga in die neue Saison. Sportlich war das vergangene Jahr einmal mehr herausfordernd.

„Unsere Frauenmannschaft, die überwiegend aus unseren eigenen Nachwuchskräften besteht, schlug sich in der ersten Bundesliga gegen drei übermächtige Mannschaften, die sich internationale Topstars leisten, sehr ordentlich“, so Präsidentin Nicole Saam.
Und mit dem Heimsieg gegen Bottrop gelang dem Team von Anke Kaiser sogar eine kleine sportliche Sensation. Da der Deutsche Judo Bund – auch aufgrund der Intervention des Budo Club – die Bundesliga der Frauen reformiert und aufgestockt hat, ist in der kommenden Saison endlich mehr Chancengleichheit gegeben. 

Zweimal haben die BCK-Frauen Heimrecht, was auch für die Männer in der zweiten Bundesliga gilt. Diese haben ihren Titel als Zweitligameister mit Bravour verteidigt, werden aber (noch) nicht in der ersten Bundesliga kämpfen. „Einmal wäre das ein finanzielles Abenteuer, das kaum zu stemmen wäre und zum zweiten sollen unsere jungen Kämpfer in der zweiten Bundesliga die Erfahrung sammeln, die sie dann auch in der ersten Liga bestehen lässt.“

Am ersten Kampftag haben die Karlsruher Frauen Heimrecht und empfangen am Samstag, 18. März den JC Wiesbaden. Kampfbeginn in der „Alten Reithalle“ (Blücherstraße 15) ist um 17 Uhr. Ein besonderes Highlight im Kampfkalender ist der 24. Juni. Dann gibt es in der „Alten Reithalle “ einen Doppelkampftag. Während die Frauen den VfL Sindelfingen empfangen, kämpfen die Männer gegen die „Isarfighters„.