abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Serie hält an – LIONS gewinnen zum achten Mal in Folge

Foto: Lastriasi Lastriasi auf Pixabay

Karlsruhe (psk). Am 30. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA haben die PS Karlsruhe LIONS mit dem achten Erfolg in Serie Fakten geschaffen und sind nun auch rechnerisch nicht mehr von einem Playoff-Rang zu verdrängen. Der 85:62-Heimsieg am 8. April gegen die WWU Baskets Münster sichert dem Löwenrudel vorübergehend den vierten Tabellenplatz. Abhängig vom Ausgang der verbleibenden vier Hauptrundenbegegnungen kann Karlsruhe sogar auf Heimrecht im ersten Spiel der Meisterschaftsrunde hoffen.

Mit dem Selbstbewusstsein aus den vergangenen erfolgreichen Partien ausgestattet, gingen die LIONS früh in Führung, die sie im weiteren Verlauf zu keinem Zeitpunkt mehr abgeben sollten. Bereits nach sechs Spielminuten war die Punktedifferenz zweistellig, was die Gäste zu einer ersten Auszeit veranlasste. Der 23:10-Zwischenstand nach zehn Minuten spiegelte die Kräfteverhältnisse gut wider, denn auch in der Folge behielten die LIONS dank einer starken Defense die Kontrolle über die Begegnung, wenngleich sie sich nicht weiter absetzen konnten. Trotz guter Fastbreak-Gelegenheiten der Hausherren blieb die Begegnung offen und ging mit 42:32 in die Halbzeitpause. Auch in Hälfte zwei war das Karlsruher Spiel alles andere als perfekt, aber effektiv genug, um den Vorsprung in Minute 26 auf über 20 Punkte auszubauen – zumal die Defense weiterhin stabil blieb. Bei einem Stand von 70:47 war zu Beginn des Schlussabschnitts die Vorentscheidung bereits gefallen. Im LIONS-Spiel schlichen sich nun Nachlässigkeiten ein, doch der Druck lag inzwischen aufseiten der Gäste und diese hatten nicht die Mittel, dem Spiel noch eine Wendung zu verleihen. Die Karlsruher Spieler und ihre Fans freuten sich in der ausverkauften Lina-Radke-Halle über einen verdienten Sieg.

Bester Karlsruher Scorer war Bazoumana Koné mit 26 Punkten, gefolgt von Ben Shungu mit 18 und Lovell Cabbil mit zehn Zählern. Doch wie in den vergangenen Begegnungen hat sich die gesamte Mannschaft ein Lob verdient, denn es ist die Teamleistung, welche die 8:0-Serie ermöglicht hat. Nun ist es nicht mehr lang bis zum Ende der Hauptrunde. Bereits am 12. April sind die LIONS bei den Nürnberg Falcons BC gefordert. Am kommenden Samstag folgt das Heimspiel gegen die Bayer Giants Leverkusen.