abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

KSC U19 kämpft sich nach Rückstand zurück

Karlsruhe (mia). Die A-Junioren-Bundesligisten des Karlsruher SC haben am Sonntag in Frankfurt ein 2:2 (0:2)-Unentschieden erkämpft. Die KSC-U19 landet damit in der JBL-Sonderspielrunde zum Ende der Runde auf Rang drei.

Louis Kolbe (23.) und Lars Kleiner (28.) hatten den KSC in Rückstand geschossen. Robert Geller (51.) und Firat Alpsoy (85.) sorgten für das Unentschieden.

„Wir haben heute zwei verschiedene Halbzeiten gespielt“, so KSC-Coach Ralf Kettemann über das Spiel seiner zusammengewürfelten Mannschaft. „Die erste Halbzeit war nicht so toll. Wir haben ein bisschen gebraucht. Für die zweite hatten wir uns was vorgenommen und es toll umgesetzt – sie waren mit Energie auf dem Platz.“

Die KSC-Jungs waren kurz davor, das Spiel ganz zu drehen. Das sollte jedoch nicht mehr gelingen. Dennoch hatten die Karlsruher in Halbzeit zwei überzeugt. „Von daher war es ein nicht so schöner Anfang, aber ein schönes Ende.“