abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Lizenzierung TTBL: Elf Vereine erhalten Lizenz für die Saison 2023/24

Region (TTBL). Alle elf Bewerber erhalten die Lizenz für die kommende Saison 2023/24 in der Tischtennis Bundesliga (TTBL). Nicht mehr dabei ist der TTC Neu-Ulm, der für die Saison keinen Lizenzantrag gestellt hatte. Aus der 2. Bundesliga gab es keine Bewerbungen.

Zusammen mit einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen hat sich die TTBL Sport GmbH in den zurückliegenden Monaten mit den Lizenzanträgen der Bewerber befasst und die Voraussetzungen der Vereine hinsichtlich der rechtlichen, personellen, administrativen, infrastrukturellen und finanziellen Kriterien geprüft. Auf dieser Grundlage erfolgte die Lizenzvergabe durch den Aufsichtsrat der TTBL Sport GmbH.

Alle elf Erstligisten, die sich für eine Lizenz beworben hatten, erhalten die Lizenz für die Saison 2023/24. Der Erstligist TTC Neu-Ulm hatte keinen Lizenzantrag gestellt und aus der 2. Bundesliga erfolgte keine Bewerbung.

Damit entscheidet sich die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in der Saison 2023/24 zwischen folgenden Vereinen: Borussia Düsseldorf, 1. FC Saarbrücken TT, Post SV Mühlhausen, TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell, TTF Liebherr Ochsenhausen, TTC Schwalbe Bergneustadt, TSV Bad Königshofen, SV Werder Bremen, ASV Grünwettersbach, TTC Zugbrücke Grenzau und 1. FSV Mainz 05.