abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Puma gewinnt spannendes Pokal-Finale

Pokalsieger Motoball Puma Kuppenheim Foto: Raymund Kunz

Ein bis zum Ende spannendes Endspiel um den ADAC Motoball-Pokal sahen die 900 Zuschauer am Samstag im Durmersheimer Oberwald-Stadion. Dabei verlangte der MSC Comet Durmersheim dem MSC Puma Kuppenheim alles ab. Am Ende setzte sich der Favorit aus Kuppenheim knapp mit 4:3 durch und feierte damit den ersten Titelgewinn in dieser Saison.

Von Thomas Meiler

Während auf der einen Seite die Freude groß, herrschte auf der anderen Seite nach dem Schlusspfiff und der denkbar knappen Niederlage erst einmal Enttäuschung. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe, das wir durch zwei unglückliche Tore am Ende verloren haben“, meinte Comets Spielertrainer Timo Brunner nach der spannenden Partie. Diese fing für die Gäste gut an. Jannis Schmitt brachte den deutschen Meister im ersten Viertel in Führung. Diese konnte Kevin Tritsch im zweiten Viertel ausgleichen, sodass es zur Halbzeit 1:1 stand. Jonas Burger brachte den Altmeister dann sogar im dritte Abschnitt mit 2:1 in Führung. „Wir haben uns zurückgekämpft und nie aufgegeben“, lobte Timo Brunner seine Mannschaft nach dem Spiel.

Pokalspiel Motoball Puma gegen Comet Foto: Raymund Kunz

Max Schmitt erzielte aber dann noch im dritten Viertel der Ausgleich, sodass die Entscheidung im letzten Abschnitt fallen mussten. Jannis Schmitt gelang dann der Doppelschlag zum 4:2 und die damit angesprochenen beiden unglücklichen Tore aus Sicht des Comet. Der versuchte in den Schlussminuten noch einmal alles, aber zu mehr als dem 3:4-Anschlusstreffer durch Norman Brunner reichte es nicht mehr.

Während auf der einen Seite der Jubel nach dem Pokalsieg groß war, herrschte auf der anderen Seite nach der anfänglichen Enttäuschung Stolz auf die gezeigte Leistung. „Für viele von uns war es das erste Endspiel. Wir können sehr stolz sein auf uns und werden nun auch nicht aufstecken. Wir wollen in den Play-Offs auch eine gute Rolle spielen“, so Timo Brunner.