abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Premiere für die LIONS – „Karlsrudel“ erstmals im BBL-Pokal

Foto: Lastriasi Lastriasi auf Pixabay

Karlsruhe (psk). Bereits vor dem ersten Saisonspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA am 30. September zuhause gegen die JobStairs GIESSEN 46ers wartet ein erster Härtetest auf die PS Karlsruhe LIONS. Denn die Korbjäger aus der Fächerstadt treten als einer von sechs ProA-Ligisten der vergangenen Saison 2023/2024 im BBL-Pokal an. Am 23. September um 20 Uhr empfangen sie in der Lina-Radke-Halle die Würzburg Baskets, den Elftplatzieren der easyCredit Basketball Bundesliga (BBL) in der abgelaufenen Spielzeit.

Bei ihrer Pokalpremiere müssen die LIONS verletzungsbedingt auf mehrere Spieler verzichten. Doch Headcoach Aleksandar Scepanovic hat ein schlagkräftiges Team zusammengestellt und verfügt über mehrere Optionen in der Rotation. Der Trainer möchte an den erfolgreichen Tempobasketball der vergangenen Saison anknüpfen. Trotzdem reisen die Franken als klarer Favorit nach Karlsruhe.

Knackpunkt am Samstagabend dürfte die Frage werden, ob die LIONS ihren Heimvorteil nutzen können. Das Karlsruher Publikum ist lautstark und sorgt traditionell für eine packende Atmosphäre in der kleinsten Spielstätte der ProA. Mit ihren Fans im Rücken gelang es den Badenern 2022/2023, ganze 13 ihrer 17 Hauptrundenspiele in der Lina-Radke-Halle zu gewinnen. Vor diesem Hintergrund scheint ein Überraschungssieg durch den Underdog zumindest nicht komplett unmöglich.