abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

„Andere Perspektive und Wahrnehmung“: Zahlreiche Platzordner-Obleute geschult

Foto: POB-Schulung (Quelle: bfv)

Karlsruhe/Neidenstein/Walldürn (bfv). Der korrekte Einsatz von geschulten Platzordner-Obleuten (POB) soll die Sicherheit der Schiris in Baden erhöhen. Dafür unterrichtete der bfv jüngst gemeinsam mit dem Team von ZKV Kampus 63 Personen aus knapp 50 Vereinen.

Im Jahr der Schiris forderte der bfv alle Vereine erneut eindringlich auf, die Situation für Schiedsrichter*innen auf und neben den Fußballplätzen zu verbessern. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Platzordner-Obleute (POB), deren vorrangige Aufgabe ganz klar die Prävention ist. Ihre Präsenz, deeskalierendes Einwirken auf Zuschauer und die Unterstützung der Schiris – z.B. bei der Anwendung des 3-Stufen-Modells – können dazu beitragen, Konflikten und Gewalt vorzubeugen und mögliche negative Folgen für die Vereine zu verhindern. Damit die POB gut für ihre Aufgaben gerüstet sind, bot der bfv gemeinsam mit dem Team von ZKV Kampus in den vergangenen Wochen drei Schulungen an. bfv-Vizepräsident Spielbetrieb Rüdiger Heiß gab gemeinsam mit Stefan Moritz, Abteilungsleiter für Gesellschaftliche Verantwortung, theoretische Einblicke in die Thematik, bevor Rebekka S. Henrich und Nail Yigit vom ZKV Kampus mit den Vereinsvertreter*innen verschiedene praktische Übungen durchführten. Dass die Sensibilisierung für das Thema Wirkung zeigt, bestätigte Patrick Schemitz vom Bulacher SC: „Ich nehme eine andere Perspektive und Wahrnehmung aus der Schulung mit. Die Aufgaben des POB werde ich zukünftig am Spieltag ganz anders betrachten und umsetzen.“ Klaus Rüttenauer vom TSV Oberwittstadt hob vor allem den Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmenden positiv hervor. Auch den wichtigen Aspekt der Prävention zogen die POB als Learning aus der Schulung. „Sich auf bestimmte Situationen mit den aufgezeigten Lösungsstrategien vorzubereiten und einen Plan zu haben, ist von enormer Bedeutung“, resümierte Joachim Guthmann vom TSV Auerbach.

Als weiteres Angebot zum Thema „Sicherheit im Amateurfußball“ veranstalten die BW-Fußballverbände gemeinsam mit ZKV Kampus am 11. Oktober 2023 von 18 bis 19:30 Uhr ein kostenloses Live-Webinar. Dabei werden unter anderem folgende Fragen beantwortet: Welche Rechte und Pflichten hat ein Veranstalter? Was bedeutet das Hausrecht und wie lässt es sich durchsetzen? Wir bitten um vorherige Anmeldung über unsere Registrierungs-Seite.  

Seit Beginn der POB-Schulungen im Jahr 2018 haben der bfv und ZKV Kampus gemeinsam über 230 Personen aus mehr als 170 Vereinen geschult. Detaillierte Informationen zu den Platzordner-Obleuten und dem Fair-Play-Konzept selbstFAIRständlich gibt es unter www.badfv.de/selbstFAIRstaendlich.