abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Heimdebüt für Neuzugang Danilovic für alle Fans kostenfrei dank INIT

Karlsruhe (kitsc). Die SEEBURGER College Wizards sind mit drei Siegen in Serie in die neue Regionalliga-Saison gestartet. Nun sollen am Samstag die nächsten Punkte vor heimischer Kulisse gegen die TSG Söflingen eingefahren werden. Tip-off in der Halle 1 am Sportinstitut ist um 19:30 Uhr. Für alle Besucher ist der Eintritt frei. Exklusiv-Partner INIT lädt alle Fans der Wizards zum kommenden Spiel ein.

Drei Spiele, drei Siege: Auf dem Papier hätte sich Geschäftsführer und Interimstrainer Zoran Seatovic den Saisonstart nicht besser ausmalen können. Dennoch sieht Seatovic noch viel Luft nach oben. „Wir machen in der Defensive zu viele Fehler, das könnte auf Dauer zum Problem werden. Die individuelle Klasse in unserer Offensive hat uns die letzten beiden Spiele gewonnen. Aber wir wissen alle, dass es eine stabile Defensive braucht, um langfristig erfolgreich zu sein. Da müssen wir definitiv noch zulegen.“

Ein Spieler, der defensive Qualitäten mitbringt, ist Neuzugang Pavle Danilovic. Der angehende Sportstudent hat gleich im ersten Spiel gezeigt, dass er ein wichtiger Faktor im Spiel der Wizards werden kann. „Wir mussten auf den Ausfall von Moritz Bär reagieren und haben mit Pavle eine gute Lösung gefunden. Er kann trotz seiner Größe verschiedene Positionen spielen und macht unser Spiel variabler. Er verfügt über einen guten Wurf aus der Distanz, ist sehr athletisch und ein aggressiver Verteidiger“, weiß Seatovic um die Fähigkeiten des Kroaten, der zuletzt in der Regionalliga für die Hertener Löwen aufgelaufen ist.

Für die Partie am Samstagabend hofft Seatovic auf eine ausverkaufte und lautstarke Halle am Campus. Die Unterstützung der Wizards-Fans wird es brauchen, um eine starke Gästemannschaft aus Söflingen in die Schranken zu weisen. „Nach der Niederlage zum Auftakt haben sie sich stabilisiert und zwei Siege eingefahren. Sie reisen mit Selbstvertrauen nach Karlsruhe und verfügen über Einzelspieler, die uns weh tun können. Neben dem Leistungsträger Patrick Antic stehen viele Spieler aus der Ulmer BBU-Schule mit auf dem Parkett, was die Qualität dieser Mannschaft unterstreicht. Es wird auf unsere Defensive ankommen, ob wir den Platz als Sieger verlassen oder nicht“, so Seatovic.