Fünf KSC-Spieler international unterwegs

Grischa Prömel KSCKarlsruhe (ps). Während die 2. Bundesliga pausiert und sich der Karlsruher SC von der 0:6-Klatsche gegen Braunschweig erholt, sind mit Boubacar Barry, Marvin Mehlem, Dimitrij Nazarov, Grischa Prömel und Ylli Sallahi gleich fünf KSC-Spieler mit ihren jeweiligen Nationalteams im Einsatz.

Zweimal auswärts antreten müssen Barry und Neuzugang Prömel mit der deutschen U20-Auswahl. Das Team von DFB-Trainer Frank Wormuth startet am 3. September (16.00 Uhr) in Lucca gegen Italien und am 7. September (17.00 Uhr) in Wloclawek gegen Polen in die Internationale Spielrunde. Die Internationale Spielrunde umfasst insgesamt sechs Spiele (Hin- und Rückspiele) und läuft bis Ende der Saison 2015/2016. Vierter Teilnehmer des traditionellen Turniers, das in Hin- und Rückspielen nach dem Modus jeder gegen jeden ausgetragen wird, ist die Schweiz.

Booking.com

Mehlem tritt unterdessen mit der deutschen U 19-Nationalmannschaft gegen England am 4. September (18.00 Uhr) in Bergisch Gladbach und Gastgeber Niederlande am 7. September (19.00 Uhr) in Raalste an. Die beiden Länderspiele dienen der Vorbereitung auf den Elite Cup im Oktober, vor allem aber auf die Europameisterschaft 2016. Deutschland wird in beiden Wettbewerben als Gastgeber antreten.

[adrotate group=“2″]

U20 Auswahl

Zweimal auswärts antreten müssen unterdessen Barry und Neuzugang Prömel mit der deutschen U20-Auswahl. Das Team von DFB-Trainer Frank Wormuth startet am 3. September (16.00 Uhr) in Lucca gegen Italien und am 7. September (17.00 Uhr) in Wloclawek gegen Polen in die Internationale Spielrunde. Die Internationale Spielrunde umfasst insgesamt sechs Spiele (Hin- und Rückspiele) und läuft bis Ende der Saison 2015/2016. Vierter Teilnehmer des traditionellen Turniers, das in Hin- und Rückspielen nach dem Modus jeder gegen jeden ausgetragen wird, ist die Schweiz.

Um die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich kämpft Mittelfeldmann Nazarov mit Aserbaidschan. Zunächst geht es am 3. September (18.00 Uhr) zuhause in Baku gegen Kroatien, im zweiten Duell am 6. September (18.00 Uhr) wartet in Ta‘ Qali der Gegner Malta.

Ebenfalls nach Baku reisen wird Sallahi mit Österreichs U21-Auswahl. In der Qualifikation für die Europameisterschafts-Endrunde 2017 in Polen treffen die Österreicher am 4. September (16.00 Uhr) auf Aserbaidschan. Vier Tage später, am 8. September (17.30 Uhr) geht es in der EM-Qualifikation in St. Pölten gegen Russland.