PSK-Lions streben gute Rolle in ihren Basketball-Ligen an

IMG_6634Karlsruhe (ps). „Was wollen wir? Natürlich in die Pro B aufsteigen“, so der erste Vorsitzende des PSK Hans-Joachim Kögele, aber „man sollte alles ein bisschen klein halten, ob das gleich in diesem Jahr wieder klappt, weiß ich nicht und bei den Damen die Klasse zu halten, wäre toll“, so seine Kampfansage.

In der Basketball-Abteilung des Post Südstadt Karlsruhe bereitet man sich intensiv auf die neue Saison vor. Nach dem Aufstieg der Herren I des PSK in die Regionalliga Südwest Süd und der PSK-Lions-Damen in die Zweite Basketball-Bundesliga wollen die punktuell verstärkten Teams auch in dieser Saison neu angreifen.

Booking.com

Der neue Head-Coach der PSK-Lions, Aleksander Scepanovic, freut sich auf die neue Saison in der Liga, die er bereits kennt.

[adrotate group=“2″]

„Es war sicher der Erfolg, von dem wir letztes Jahr überrollt wurden“, erklärte der erste Vorsitzende des PSK Hans-Joachim Kögele den Angriff in der Zweiten Bundesliga und der Regionalliga. Das alles gehe nur mit Sponsoren, von denen in dieser Saison neue hinzugekommen waren.

Gute Rollen spielen

Das Ziel der Regionalliga-Basketballer heißt, „souverän, eine gute Rolle zu spielen“, erklärt Basketball-Abteilungsleiter Danijel Ljubic. Nur halten wolle man die Liga nicht. „Aber die Liga ist richtig schwer, Koblenz ist einer meiner Favoriten, ebenso wie Villingen-Schwenningen und auch der KIT hat eine super Starting-Five“, so Ljubic, der einen Platz im oberen Drittel anstrebt.

„Dieses Jahr wollen wir genießen und schauen, wo wir stehen. Wir wollen uns so aufstellen, dass wir in den nächsten Jahren hochgehen. Das mittelfristige Ziel ist es, aufzusteigen. Wir wollen uns stabilisieren, damit wir irgendwann den nächsten Schritt machen.“

Das Team um den im Juni neu verpflichteten ehemaligen Gequos-Headcoach Aleksandar Scepanovic, der zusätzlich die JBBL U16-Mannschaft des PSK betreut, das am 19. September zuhause gegen den MTV Stuttgart startet, ist überwiegend gleich geblieben. Hinzu gekommen sind auch Rückkehrer wie Matthias Hurst, Max Roser und Nikolaus Schäfer. Michael Baumer, Deon McDuffie, Dino Palcic, Flo Münch, Dino Jakolis und Lars Schierhorn spielen weiter für die Herren I.

Gezielt verstärkt

Auch bei den Damen, die den Aufstieg in die Zweite Bundesliga geschafft haben, gab es Neuzugänge. Die Center-Spielerin Laura Masek und Amerikanerin Anh-Dao Tran verstärken die Lions-Ladys. „Die Damen haben sich das erkämpft“, so Ljubic. Auf der großen Position brauchte der PSK noch Verstärkung und man möchte angreifen und die Liga halten. „Wir haben viel Potenzial in der Mannschaft, das Ziel die Liga zu halten ist auf jeden Fall drin“, so Masek , die bereits Erste und Zweite  Liga gespielt hat