abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Grünwettersbach hat die Überraschung knapp verpasst

Tischtenniscrack des ASV Grünwettersbach Ricardo Walther Foto: Hansruedi Lüthi

Grünwettersbach (asv). Um ein Haar hat der ASV beim Rekordmeister die Überraschung verpasst und musste sich auf dem ARAG-Centrecourt den Hausherren erst im Doppel geschlagen geben.

TTBL: Borussia Düsseldorf – ASV Grünwettersbach3:2

Beide Mannschaften mussten ersatzgeschwächt antreten. Während die Gäste ohne Wang Xi und Tiago Apolonia angereist waren, standen bei den Hausherren Dang Qiu und Timo Boll nicht zur Verfügung.

Die ersten Einzel verliefen sehr einseitig. Zunächst ließ Anton Källberg dem TTBL-Debütanten Rafael Turrini, der normalerweise in der Regionalliga antritt, keine Chance und siegte in drei klaren Sätzen.

Ähnlich kurzen Prozess machte im Anschluss Deni Kozul, von Trainer Achim Krämer an Position 1 aufgestellt, mit Borussen-Neuzugang Borgar Haug. Ein starker Auftritt des slowenischen Meisters!

Auch das dritte Einzel hatte am Ende unerwartet einen klaren Sieger. Im Duell der beiden Nationalmannschaftskollegen ließ der erneut überzeugende Ricardo Walther an seiner alten Wirkungsstätte Kay Stumper keine Chance und brachte sein Team erstmals in Führung.

Doch der siegbringende 3. Punkt sollte an diesem Abend nicht gelingen. Zunächst leistete Deni Kozul Anton Källberg zwar heftigen Widerstand, konnte jedoch den 3:1 Sieg des Schweden nicht verhindern.

Im abschließenden Doppel schnupperten Ric Walther und Rafael Turrini am Sieg. Nachdem sie den Auftaktsatz für sich verbuchen konnten hielten sie auch im 2. Satz bis zum 6:6 die Partie offen. Doch dann kamen Stumper/Haug immer besser ins Match und holten den Siegpunkt für die Borussia.