abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Mit großer Motivation ins Heimspiel – Knielingen erwartet spielstarke Wieslocher

TVK-Trainer Bernd Feldmann (Foto: Andreas Arndt)

Karlsruhe (tvk). Nach zwei Siegen in Folge will der TV Knielingen den Aufwärtstrend im Heimspiel gegen die TSG Wiesloch fortsetzen (Sonntag, Reinhold-Crocoll-Halle, 18 Uhr). Bei einem Erfolg würden die Knielinger nach Punkten zu den Gästen aufschließen, die aktuell auf Rang fünf in der Tabelle stehen und zwei Punkte mehr auf dem Konto haben.

Die Gäste kommen mit der Empfehlung von zwei sehr deutlichen Siegen aus den letzten beiden Begegnungen in Friedrichsfeld und gegen Ettlingen. Die Mehrzahl der eroberten Punkte gewannen sie in der eigenen Halle. Nun wollen die spielstarken Gäste in Knielingen ihre Auswärtsbilanz verbessern. Naturgemäß möchten das die Knielinger unbedingt verhindern. „Gegen das dynamische Angriffsspiel der TSG müssen wir in der Abwehr gute Lösungen finden, zumal auch deren Kreisspieler einen Faktor darstellen.“, erklärt TVK-Trainer Bernd Feldmann. Seine Spieler dürften nach den Siegen gegen Dossenheim und in Schwetzingen nun auch gegen Wiesloch entsprechend selbstbewusst auftreten. „Wie immer werden wir mit hoher Motivation ins Heimspiel gehen. Besonders wichtig ist am Sonntag dass alle Mannschaftsteile ineinander greifen.“, sagt Bernd Feldmann.

Die Knielinger Heimbilanz hat noch Luft nach oben. Aus fünf Spielen in der Reinhold-Crocoll-Halle holte man fünf Punkte. Ebenso viele eroberte der TVK in fremder Halle. So will man selbstredend sich selbst und den in dieser Saison erneut zahlreich in die Halle pilgernden Anhängern zwei Punkte bescheren. Bei einem Heimsieg wäre dann auch das Punktekonto erstmalig in der laufenden Spielzeit positiv.

Ob am Sonntag der komplette Kader zur Verfügung steht, wird sich erst am Spieltag zeigen. Unter der Woche war man im Training verletzungs- und krankheitsbedingt nicht ganz komplett. Für einen erneuten Spieleinsatz von „Co“ Dennis Estedt, wird es sehr wahrscheinlich nicht reichen. Abschießend sagt Coach Feldmann: „Die Zuschauer sind für uns in unserer Halle ein Pluspunkt. Die Unterstützung von der Tribüne ist bemerkenswert, auch wenn es mal nicht optimal läuft. Und mit der entsprechenden Einstellung meiner Spieler und dem absoluten Willen zum Erfolg, können wir beide Punkte in Knielingen behalten.“