abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Wizards schlagen Ulm im Christmas Game

Foto: TMC-Fotografie.de

Karlsruhe (kitsc). Die SEEBURGER College Wizards überwintern an der Spitze der 1. Regionalliga. Durch einen ungefährdeten 88:58-Erfolg über die BBU 01 im traditionellen Weihnachtsspiel verteidigte die Mannschaft von Trainer Zoran Seatovic Platz eins und verabschiedet sich damit in die kurze Winterpause.

Die Wizards-Offensive brannte im ersten Viertel ein Feuerwerk ab. Da auch die Defensive einen guten Tag erwischte, stand es nach den ersten 10 Minuten 33:9 für die Karlsruher. Angetrieben von einem lautstarken Publikum ließen sich die Wizards tragen und stellten zur Pause die Zeichen bereits auf Sieg (48:23).

Coach Seatovic konnte in der Folge viel rotieren und dem zweiten Anzug mehr Spielanteile geben, was dieser mit guten Leistungen zurückzahlte. Nach einem kurzen offensiven Durchhänger im 3. Abschnitte konnten die KIT-Basketballer nochmals zulegen und den Sieg im Schlussviertel sicher nach Hause bringen. Top-Scorer bei den Wizards war wieder einmal Miles Mallory mit 17 Punkten, gefolgt von Vincent Hennen und Stefan Ilzhöfer mit jeweils 13 Zählern sowie Simon Jaworski mit 12 und Linus Ihle mit 11 Punkten.

„Die Jungs haben aus der Niederlage in Frankfurt die richtigen Lehren gezogen und eine gute Reaktion gezeigt. Offensiv haben wir vor allem im 1. Viertel alles getroffen, was uns früh auf die Siegerstraße gebracht hat. In der kurzen Winterpause gilt es für uns die verletzten Spieler wieder in die Mannschaft zu integrieren und die Weichen für einen guten Start ins Jahr 2024 stellen“, so Seatovic.

Das Spiel gegen Ulm stand ganz im Zeichen der Fans. Nachdem seit der Corona-Pandemie kein Weihnachtsspiel am Campus mehr möglich war, feierte man am Samstagabend bis spät in die Nacht bei Cocktails, Musik und tollen Verlosungsaktionen gemeinsam die erfolgreiche Hinserie der Wizards.

Am 7. Januar geht es nach der kurzen Winterpause mit der letzten Vorrundenpartie beim MTV Stuttgart weiter. Tip-off in der Landeshauptstadt ist um 14 Uhr.