KSC U19 unterliegt TSG Hoffenheim mit 3:6

KSC 011Karlsruhe (mia). Obwohl die U19 des Karlsruher SC nach bereits zehn Minuten gegen die TSG Hoffenheim in Führung gegangen war, verloren die A-Junioren-Bundesligisten des KSC am Ende mit 3:6(1:2).

Michael Stamer (10.) hatte den KSC früh in Führung geschossen. Die Freude über die Führung aber hielt nicht lange. 25 Minuten später war es Robert Janicki, der zum Ausgleich für die Hoffenheimer Jugend traf. Fünf Minuten vor der Pause schaffte es Simon Lorenz noch zu erhöhen.

Booking.com

Nach der Pause tat sich der KSC weiter schwer. Fehlpässe und Ungenauigkeiten wurden von den Gästen im Wildpark sofort ausgenutzt. keine drei Minuten war der Wiederanpfiff vergangen, da erhöhte Meris Skenderović viel zu leicht auf die 3:1-Führung Hoffenheims. Robert Janicki (56.) und Furkan Cevik (66.) konnten ebenso einfach einschießen, wie die Gäste zuvor.

[adrotate group=“2″]

Dann kam wieder der KSC. Lotfi Graidia (68.) konnte das zweite Tor des KSC erzielen, kurz darauf aber zappelte der Ball bereits wieder im Netz des KSC. Robert Janicki (72.) hatte auf 6:2 erhöht. Der verwandelte Elfer durch  Daniel Kleinschmidt (79.) konnte an der bitteren Derby-Niederlage des KSC auch nichts mehr ändern.

KSC: Semmle, Veith, Hoffmann, Sheron, Strompf, Gurley (53. Sverko), Kleinschmidt, Stamer (68. Max), Graidia, Erhardt (53. Schmitt), Viventi (74. Engels).