abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

KSC-U19 besiegt den FC Bayern-Nachwuchs

Karlsruhe (mia). „An Tagen wie diesen“, schallte durchs Nachwuchsstadion des Karlsruher SC, nachdem die KSC-A-Junioren den FC Bayern München mit 1:0 (0:0) besiegt hatten.

Es war ein Spiel auf Augenhöhe und der KSC hatte zwar kurz gebraucht, um ins Spiel zu kommen, dann jedoch seine Sache sehr gut gemacht. Mateo Kritzer (58.) hatte für den KSC-Treffer und damit den Sieg der U19 gesorgt. Nach dem Treffer rannten die Karlsruher zur Bank und jubelten mit Hugo Afonso, der sich vergangene Woche das Kreuzband gerissen hatte.

KSC-Trainer Ralf Kettemann war begeistert über den Sieg gegen den FCB. „Es waren viele junge in der ersten Elf – nur ein Altjahrgang. Es war ein gutes Spiel.“ Der KSC hatte ein „immer besseres Gefühl entwickelt“. „Man hat gemerkt, wir stehen gut und lassen kaum etwas zu“, lobte Kettemann. „Es war einfach was das Thema Leidenschaft angeht als Basis gut und je länger das Spiel ging, desto besser wurden die Spielphasen. Wir haben viel vom Tor weg verteidigt.“

Auch, dass seine KSC-Jungs zu Null gespielt haben, freut Kettemann. „Aggressiv gegen den Ball muss man. Da sind wir dran, sie an die Grenze des Erlaubten zu bringen. Das müssen sie auch, sonst werden sie aufgefressen im Herrenbereich.“

Galerie 1: KSC U19 besiegt den FCB

KSC-U19-besiegt-den-FC-Bayern-Muenchen001

Bild 1 von 56