abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Puma Kuppenheim krallt sich ersten Titel der Saison

Motoball LIgapokal Foto: RayKun

Im neu eingeführten Spiel um den Ligapokal holte sich der MSC Puma Kuppenheim am Sonntagnachmittag den ersten Titel. In einer hart umkämpften Partie gegen den MSC Comet Durmersheim setzte sich der amtierende deutsche Meister am Ende verdient mit 5:3 gegen starke Gäste durch.

Von Thomas Meiler

Die rund 600 Zuschauer im Kuppenheimer Stadion an der Eichetstraße sahen von Beginn an ein intensives Spiel zweier Teams auf Augenhöhe. Den besseren Start im ersten Viertel erwischten die Gastgeber, die durch zwei schöne Tore von Dominik Mückenhausen in der 8. und 17. Minute mit 2:0 in Führung gingen. Jonas Burger hielt den MSC Comet mit einem 16 Meter-Tor in der 20. Minute weiter im Spiel. Im zweiten Viertel kam Durmersheim immer besser ins Spiel. In der 29. Minute scheiterte Burger zunächst noch, fünf Minuten später war er erfolgreicher und konnte den verdienten 2:2-Ausgleich erzielen. Dabei blieb es auch zur Halbzeit, wobei Kuppenheims Jannis Schmitt kurz vor dem Viertelende noch den Pfosten traf. Im dritten Abschnitt erhöhten die Hausherren wieder den Druck. In der 51. Minute musste Comets Schlussmann schon sein ganzes Können aufweisen, um die erneute Führung der Kuppenheimer zu verhindern. In der 54. Minute war Brunner aber dann gegen Jannis Schmitts Schuss machtlos und es stand 3:2 für den MSC Puma.

Motoball LIgapokal Foto: RayKun

Die Entscheidung fiel dann im vierten Viertel. Mückenhausen verwandelte einen Elfmeter in der 62. Minute sicher zum 4:2. Robin Faisz erhöhte mit einem Kopfballtor in der 69. Minute auf 5:2. Norman Brunner konnte in der 72. Minute noch per 16 Meter auf 5:3 verkürzen. Weitere Tore fielen in diesem spannenden Spiel aber nicht mehr und der MSC Puma Kuppenheim holte sich den Ligapokal 2024. Trotz der Niederlage war man auch beim MSC Comet nicht enttäuscht. „Wir sind voll zufrieden mit der Leistung – vor allem nach der eher bescheidenen Vorbereitung, die wir hatten“, so Spielertrainer Timo Brunner. „Wir waren fast ebenbürtig. Der Puma war einen Tick konsequenter als wir. Die Leistung stimmt uns aber sehr positiv auf die Saison.“