abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

EX-KSC-Profi Daniel Gordon formt junge Talente

Karlsruhe (ksc). Zum Ende der letzten Saison des Karlsruher SC beendete KSC-innenverteidiger Daniel Gordon seine aktive Karriere, nun hilft die KSC-Legende jungen Spielern beim Sprung in den Profifußball.

Bereits zum Ende seiner Profilaufbahn sammelte Daniel Gordon Erfahrungen als Trainer im Jugendfußball. Im Anschluss an sein Karriereende stieg der einstige Innenverteidiger als Co-Trainer bei der U16 von Alexander Wähling ein. Jetzt geht der 39-Jährige den nächsten Schritt.

In der neu geschaffenen U23 unterstützt Gordon den erfahrenen Chefcoach Dietmar Blicker im Trainerteam. Zudem wird der 278-fache KSC-Spieler als Individualtrainer junge Spieler entwickeln und fördern. Daniel Gordon ist eingegliedert in das Team um Sirus Motekallemi und somit eine wichtige Schnittstelle für die Entwicklung der Spieler. Motekallemi ist neben seiner Arbeit als 2. Co-Trainer der Profis hauptverantwortlich für die Koordination und Durchführung von Trainings- und Fördermaßnahmen für die KSC-Talente und Jungprofis.

Daniel Gordon zu seiner neuen Aufgabe: „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und möchte meine Erfahrung und mein Wissen, welches ich als Profi über die Jahre gesammelt habe, gerne weitergeben. Für mich geht es darum, die individuelle Qualität der jungen Spieler nach oben zu schrauben und die vielen Talente beim KSC an die erste Elf heranzuführen.“

Bereichsleiter aKAdemie Edmund Becker: „Was uns richtig imponiert hat, war die Art und Weise, wie sich Daniel nach seiner Profikarriere in die aKAdemie integriert hat. Ich bin sehr froh darüber, dass er seine langjährige Erfahrung als Profi bei der Arbeit mit den jungen Spielern weitergeben kann. Daniel verkörperte in seiner Karriere Eigenschaften, die auch heute noch für junge Spieler von elementarer Bedeutung sind, um ihr Ziel Profifußball zu erreichen.”