abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Thorben Sandmeier tritt ins zweite Glied zurück

Baden Volleys Sandmeier Foto: Andreas Arndt

Karlsruhe (ssc). Kurz bevor die ersten Neuzugänge bei den BADEN VOLLEYS für die kommende Saison verkündet werden könne, gibt es noch einen Abschied zu vermelden: Thorben Sandmeier tritt ins zweite Glied zurück. Er war der letzte Verbliebene im Bundesliga-Team der BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe, der 2015 mit dem Spielrecht für die dritte Liga vom TUS Durmersheim zum SSC Karlsruhe kam. 

Als Mittelblocker trug er neun Jahre lang das Trikot des SSC Karlsruhe, war das Gesicht der Mannschaft und prägte den Erfolg des Projekts „Spitzenvolleyball“ maßgeblich mit. Nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch daneben war er ein geschätzter Ansprechpartner und wichtiger Stützpfeiler des Teams.

Zukünftig wird er die Reserve der BADEN VOLLEYS in der dritten Liga verstärken und dem Erstligateam bei Bedarf weiterhin zur Verfügung stehen. Noch viel bedeutsamer jedoch: Sein unschätzbarer Wert als Mensch bleibt dem Verein erhalten.

„Thorben war von Anfang an dabei und hat die Erfolge der letzten Jahre entscheidend mitgeprägt“, betont Antonio Bonelli, Cheftrainer der BADEN VOLLEYS. „Er war stets eine verlässliche Stütze auf der Mittelblocker-Position und eine loyale Anlaufstelle für Trainer und Mitspieler. Es freut mich als Trainer außerordentlich, dass er uns weiterhin zur Verfügung steht und in der zweiten Mannschaft startet.“

Mit Stolz blickt Thorben Sandmeier auf seine Karriere zurück: „Es macht mich unheimlich stolz, den Weg mit diesem Team so lange und sogar bis in die erste Liga gegangen zu sein. Die vergangenen Jahre mit den Jungs haben unglaublich viel Spaß gemacht. Die letzte Saison war ein echtes Highlight, auch wenn es nicht immer einfach war“, erinnert sich Sandmeier. „Die Erfahrung, vor tausenden Zuschauern gegen die besten Teams Deutschlands zu spielen, war etwas ganz Besonderes. Daher bin ich natürlich traurig und auch etwas enttäuscht, dass diese Reise nun vorbei ist. Auf der anderen Seite bin ich aber auch nicht unglücklich darüber, dass die Belastung von Vollzeit-Job und erster Liga nun etwas nachlässt und ich freue mich darauf, mich nächste Saison in der zweiten Mannschaft nochmal neu auszuprobieren.“

Thorben Sandmeier bleibt dem Verein also nicht nur als Spieler, sondern vor allem als wertvoller Mensch erhalten, der den BADEN VOLLEYS auch in Zukunft mit seiner Erfahrung und seinem Engagement bereichern wird.

Die zweite Spielzeit der BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe in der ersten Volleyball-Bundesliga startet am 21./22. September. Nach dem sensationellen achten Platz und der Playoff-Teilnahme mit dem Viertelfinal-Aus gegen den späteren Champion Recycling Volleys Berlin, wollen die BADEN VOLLEYS natürlich in 24/25 nochmal eine Schippe drauflegen. Dafür laufen aktuell hinter den Kulissen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Infos und vieles mehr gibt es unter anderem auf den Social-Media-Kanälen der BADEN VOLLEYS. In den nächsten Tagen werden unter anderem die Zugänge für die kommende Saison dort bekannt gegeben.