Halbfinale: Germanen zu Gast beim ASV Mainz 88

Ringen Germania Weingarten
Ringen Germania Weingarten
Quelle: FotoAtelier Dämmer, Weingarten

Weingarten (ps). Nachdem sich der SV Germania Weingarten in den letzten beiden Kämpfen der Endrundengruppenphase souverän den Gruppensieg gesichert hat, geht es nun in die heiße Phase im Kampf um den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters. Hierbei trifft der SVG im Halbfinale auf den ASV Mainz 88 und muss zum Hinkampf zunächst in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt reisen.

[adrotate banner=“39″]
Der Deutsche Meister aus dem Jahre 2012 beendete die Vorrunde in der 1. Bundesliga Nord hinter dem KSV Köllerbach auf dem zweiten Tabellenplatz und musste sich auch in der Endrundengruppenphase mit Tabellenrang zwei begnügen. Dabei musste das Team um ihren
sportlichen Leiter Baris Baglan eine Niederlage gegen Luckenwalde, sowie zwei Niederlagen gegen den ASV Nendingen hinnehmen. Gerade für die 30:3-Klatsche im letzten Kampf gegen den amtierenden Deutschen Meister musste der ASV Mainz kräftig Kritik einstecken. Da man sich den
Halbfinaleinzug bereits gesichert hatte, reiste man lediglich mit einer B-Mannschaft nach Tuttlingen.
Dass dies in den kommenden beiden Kämpfen nicht passieren wird, ist dagegen mehr als klar. Beide Mannschaften werden ihre bestmöglichen Aufstellungen über die Waage schicken, um den Einzug in das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zu erreichen. Die sportliche
Leitung der Germanen ist sich über die Stärken der Mainzer bewusst und tüfftelt schon am Team für den Halbfinalhinkampf am 9. Januar. „Gerade die Ausländerachse des ASV Mainz ist enorm stark.

Booking.com

Mit Athleten wie z.B. Selim Yasar, Mark O. Madsen oder Geno Petriashvili stehen mehrere Ringer mit Erfolgen bei Welt- und Europameisterschaften im Kader der Mainzer.“ , so der sportliche Leiter der Germanen Sebastian Mayer.  „Sind wir also gespannt, welche Einzelkampfpaarungen uns erwarten. Kampfbeginn ist um 19:30 Uhr in der Sporthalle „Am Großen Sand“ in Mainz-Mombach.“