KSC mit Bedingungen zufrieden – Kampf um Startelfplätze beginnt

KSC in SpanienBenahavis (mia). Nach der Ankunft des Karlsruher SC im spanischen Trainingslager in Benahavis, zeigte sich KSC-Cheftrainer Markus Kauczinski nach einer Einheit mit den KSC-Profis zufrieden über die Bedingungen.

„Insgesamt ist es positiv, vor allem das Wetter ist ganz wichtig und soll immer so sein. Dass es nicht zu heiß ist, ist wichtig“, so der KSC-Coach.

Booking.com

In der Trainingswoche in Spanien werde es nach der ersten leichten Einheit nicht locker zugehen. Die Vorbereitung auf das erste Ligaspiel gegen Frankfurt am 7. Februar steht an.

„Zweikampf, individualtaktisches und gruppentaktisches Training, Anlaufen und eigener Ballbesitz, Spielaufbau, Positionierung“ stehen an sowie die Wettkämpfe um die Startelfplätze und die Fitness der KSC-Profis.

[adrotate banner=“39″]

Einsteigen wird am heutigen Montag auch wieder Hiroki Yamada, so der Plan. Dirk Orlishausen hofft, dass er das Torwarttraining absolvieren kann, an Mannschaftstraining sei aber noch nicht zu denken.