KSC hält verstärkte Sicherheitsvorkehrungen aufrecht

KSC StadionKarlsruhe (ps). Wie der Karlsruher SC mitteilt, wird der Zweitligist die bei den letzten Heimspielen erhöhten Sicherheitsvorkehrungen auch bei der KSC-Partie gegen den FSV Frankfurt (Sonntag, 7. Februar, 13.30 Uhr / Wildparkstadion Karlsruhe) aufrechterhalten. Dies geschieht in enger Abstimmung mit der Polizei sowie dem Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe.

So wird der KSC sein Ordnerkontingent deutlich erhöhen und zusätzliche Sicherheitskräfte einsetzen. An allen Zugängen zum Stadionbereich werden die Zugangskontrollen deutlich erweitert und intensiviert. Darüber hinaus werden zusätzlich auch an den Blockzugängen und den Zugängen zu allen weiteren Bereichen im Stadion nochmals Kontrollen durchgeführt. Ins Stadion einfahrende Fahrzeuge werden stichprobenartigen Kontrollen unterzogen.

Booking.com

 

[adrotate banner=“39″]
Der KSC weist darauf hin, dass größere Taschen und Rucksäcke nicht mit auf das Stadiongelände genommen werden dürfen. Um die Kontrolle zu erleichtern, erscheint es hilfreich, generell auf die Mitnahme von Taschen zu verzichten.

Allen Besuchern und Fans rät der KSC zu einer frühzeitigen Anreise, da aufgrund der oben geschilderten Maßnahmen – trotz der deutlich größeren Anzahl an Ordnern – mit Wartezeiten an den Eingängen zu rechnen ist.

Der KSC appelliert an alle Zuschauer und Fans, zu einem friedlichen Ablauf des Spiels beizutragen.