Ein Sieg ist Pflicht für den ASV II

Karlsruhe (ps). In der 3. Liga spitzt sich der Kampf um die Meisterschaft immer mehr zu. Mittlerweile hat der SV Schott Jena dank des besten Spielverhältnisses punktgleich vor Grenzau 2 und dem ASV die Spitze erklommen und auch der FSV Mainz 05, der lediglich 2 Zähler dahinter liegt, hält noch Kontakt, so die Meldung des ASV (Sa. 27.02., 18 Uhr: DJK SB Stuttgart – ASV Grünwettersbach 2).

So geht der ASV beim badisch-württembergischen Derby in der Landeshauptstadt als klarer Favorit ins Rennen und darf sich keinen Ausrutscher erlauben. Der Sportbund, momentan vorletzter der Tabelle, kämpft gegen den Abstieg. Mit dem unverwüstlichen Mu Hao, Dennis Wiese, Alexander Frank und Daniel Hartmann setzen die Schwaben seit Jahren auf personelle Kontinuität. Beim ASV wollen Geir Erlandsen, Florian Bluhm, Marlon Spieß und Sanmay Paranjape vor dem Spitzenspiel gegen Jena am 5. März nichts anbrennen lassen, wobei sie den Sportbund auf keinen Fall unterschätzen dürfen.

Booking.com