KSC: DFB leitet Ermittlungsverfahren ein

Karlsruhe (mia). Dem Karlsruher SC stehen nach dem Spiel der KSC-A-Junioren gegen den FC Ingolstadt neue Probleme ins Haus. Nachdem KSC-Anhänger während des Spiels aufgrund des Gegentors für die KSC-U19 auf den Platz rannten, hat der DFB-Kontrollausschuss ein Ermittlungsverfahren gegen den KSC eingeleitet.

„Der DFB-Kontrollausschuss hat nach den Vorkommnissen ein Ermittlungsverfahren gegen den KSC wegen des Verdachts eines unsportlichen Verhaltens eingeleitet“, erklärte der DFB.

Booking.com

In dessen Rahmen wurden sowohl der Karlsruher SC als auch der FC Ingolstadt zu Stellungnahmen zu den Vorkommnissen aufgefordert. Das unsportliche Verhalten seiner Anhänger könnte für den KSC Geldstrafen oder auch den Ausschluss der Öffentlichkeit bedeuten.

Ungeschickt ist auch der Zeitpunkt für den KSC, der bis Mittwoch eine Stellungnahme beim Sportgericht abgeben muss, aufgrund der Vorfälle während des Auswärtsspiels des KSC bei Union Berlin.