Team Baden spielte eine erfolgreiche DHB-Sichtung zur Jugendnationalmannschaft

Team Baden männlich Jahrgang 2000 bei der DHB-Sichtung in Ruit Foto: BHV-Redaktion
Team Baden männlich Jahrgang 2000 bei der DHB-Sichtung in Ruit
Foto: BHV-Redaktion

Region (ps). In Zusammenarbeit mit „Das Team Baden männlich 2000“ des Badischen Handball-Verbandes (BHV) absolvierte von Donnerstag den 10. März bis Sonntag den 13. März zusammen mit neun anderen Landesverbänden ein gemeinsames Sichtungscamp, welches vom Deutschen Handballbund (DHB) veranstaltet wird. Sie eiferten dabei den BHV-Mädchen nach, welche bereits die Woche zuvor gesichtet wurden, und lieferten ebenso wie die Mädchen eine sehr gute Leistung ab, so die Meldung des bhv.

Die Sichtung begann für die von Klaus Billmaier und Jonas Ruß gecoachten BHV-Jungs mit diversen sportmotorischen Tests. Beim 20 Meter-Sprint, Prellen im Achterlauf, Jump-und-Reach und Standweitsprung gibt es noch einen Nachholbedarf für das Team Baden, während es beim Shuttle-Run-Test sowie beim Bodenturnen überzeugen konnte. Die Überprüfung der spielerischen Qualitäten wurde auch positiv von den Sichtern des DHB wahrgenommen. Dazu zählte die Wurf- und Pass-Qualität sowie Sektorenspielen 4 gegen 4 und 5 gegen 6.

Booking.com

Beim am Freitag beginnenden Handball Turnier startet die BHV-Mannschaft mit Siegen gegen Bayern und Mittelrhein optimal. Am Samstag sicherten sich die badischen Spieler mit einem weiteren Erfolg gegen Westfalen bereits die Teilnahme am Finale, trotz der Niederlage gegen Südbaden im letzten Vorrundenspiel. Im Finale gelang es dem Team Baden leider nicht ganz an die Leistungen der Vorrunde anzuknüpfen, sodass nicht in allen Bereichen gegen die stark spielenden Hessen mitgehalten werden konnte. Trotz des-sen steht am Ende ein sehr guter zweiter Platz beim Turnier der DHB-Sichtung zu Buche.

Der BHV ist auf jeden Fall mit den gezeigten Leistungen seiner Spieler zufrieden. Es ist jedoch auch klar, dass sich alle Spieler in ihrer weiteren Entwicklung noch stetig verbes-sern und hart an sich arbeiten müssen. Sowohl die Mannschafts- als auch die Einzelleis-tungen des BHV-Teams wurden seitens der DHB-Sichter anerkannt.
Den Sprung ins All Star Team der DHB-Sichtung schafften es aus Baden Niklas Gierse und Leon Gerstner.

v.l.n.r. Niklas Gierse und Leon Gerstner Quelle: BHV-Redaktion
v.l.n.r. Niklas Gierse und Leon Gerstner
Quelle: BHV-Redaktion

Für das Team Baden 2000 männlich spielten:
Frederik Fauerbach, Daniel Schiller, Benedikt Damm (alle HG Oftersheim/Schwetzingen), Felix Dettinger, Martin Schmiedt, Niclas Kary, Niklas Gierse (alle SG Kronau/Östringen), Kaspar Veigel, Ruben Ehrmann (beide SG Stutensee), Theo Surblys (SG Edingen/Fried-richsfeld), Paul Kreis (TSV Birkenau), Leon Gerstner (SG Pforzheim/Eutingen).