ASV II mit Pflichtsieg gegen die Bayern

ASV Grünwettersbach Florian Bluhm
ASV Grünwettersbach Florian Bluhm

Karlsruhe (ps). Trotz der ungewohnten Umgebung in Wössingen konnte der ASV gegen das Schlusslicht aus Bayern einen sicheren Sieg einfahren, nachdem die Münchner bis zur Pause zunächst gut mithalten konnten, so die Meldung des ASV (ASV Grünbettersbach 2 – FC Bayern München 6:2).

Die Doppel wurden jeweils im Entscheidungssatz entschieden, wobei Bluhm/Markovic überraschend gegen Plattner/Szappanos punkten konnten, während die favorisierten Erlandsen/Spieß unerwartet gegen Diemer/Kaindl passen mussten.

Booking.com

Geir Erlandsen brachte sein Team nach drei engen Sätzen gegen Csaba Szappanos kurzzeitig in Front, doch Florian Bluhm konnte Dr. Michael Plattner nicht entscheidend stören und musste den Bayern-Ausgleich zulassen.

Nach der Pause wurden jedoch den Bayern die Lederhosen ausgezogen und den Gästen gelang nur noch ein Satzgewinn. Nachdem zunächst Marlon Spieß gegen Florian Kaindl etwas Mühe hatte, fertigte Rade Markovic Julian Diemer souverän ab.

Geir Erlandsen gestattete Michael Plattner nur einen Satzgewinn, während Florian Bluhm nach leichten anfänglichen Problemen Csaba Szappanos zunehmend besser beherrschte und ungefährdet den Siegpunkt einfahren konnte.

Da Tabellenführer Grenzau 2 gegen Mainz ebenfalls doppelt punkten konnte, liegen die Westerwälder weiterhin 3 Minuspunkte vor dem ASV. Holt Grenzau am kommenden Wochenende gegen Jena einen Punkt, ist ihnen die Meisterschaft sicher, während es bei einer Niederlage des TTC dann am 17.04. in Grünwettersbach zu einem Endspiel um die Meisterschaft kommen würde.