KSC II siegt mit Apps Lastminutetor

DSC_3650_KSC II vs Freiburger FCKarlsruhe (mia). Die Oberligamannschaft des Karlsruher SC hat ihr Auswärtsspiel bei der Germania Friedrichstal mit 3:2(2:0) in der Schlusssekunde gewonnen. Zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten hatte der KSC II am Sonntagmittag präsentiert.

Die erste Halbzeit des KSC war sehr gut, lobte KSC II-Coach Stefan Sartori. Mit einem Doppelschlag in der 27. und 28. Minute waren die Karlsruher mit 2:0 in Führung gegangen.

Booking.com

Michael Reith und Patrick Fossi hatten mit ihren Toren den KSC in Front gebracht.

„In der zweiten Hälfte haben wir den Faden verloren.“ Der KSC kassierte zwei Gegentore. Patrick Roedling (55. und 59.) war der Friedrichstaler Torschütze.

In der 91. Spielminute dann konterte Pierre Fassnacht nach einem Freistoß der Hausherren diese sehr gut aus und legte zu Reith, der am Keeper scheiterte. Den Abpraller staubte Raphael App in letzter Sekunde zum 3:2 ab.

Das nächste Spiel des KSC II findet zuhause im Wildparkstadion statt. Am Sonntag. 8. Mai, empfangen die Karlsruher um 15 Uhr im Stadion Tabellenführer Ulm, an dem auch das Traditionswochenende der Fans ist.

KSC II: Gessl, Radau, Henk,  Fossi (60. Weizel), Kleinert, Lutz, Fassnacht, Mehlem, Traore (46. App), Reith, Frank (68. Batke).