Teilnehmerrekord bei tollem Laufspektakel

B2Run Karlsruhe Quelle: B2RUN/Stephan Schütze
B2Run Karlsruhe
Quelle: B2RUN/Stephan Schütze

Karlsruhe (ps). Es war ein richtiges Sommerfest in Sportschuhen! „Tolle Atmosphäre“, „Phantastisch zu laufen“, „Ideales Event, das auch so in der Gruppe zu erleben“, „Super-Erlebnis“: Karlsruhe zeigte sich dabei wieder als Laufstadt. Das Fazit der 8.000 Teilnehmer aus 400 Unternehmen der Region war deutlich: „Event und Strecke machen einfach Bock!“

„Miteinander, Laufen und Spaß haben“ war angesagt beim B2RUN in Karlsruhe. Knapp 6 Kilometer ging es für die Läufer durch den Hardtwald Richtung Schloss – zum Schlossgartensee und dann wieder zurück in den Wildpark, mit Zieleinlauf im Stadion. Kurzfristig musste die Strecke noch etwas angepasst werden: „Krötenalarm“. Doch B2RUN und Natur zeigten sich hier im Einklang – und verkürzten kurzerhand die idyllische Strecke etwas. „Klasse, dass auch der Wettergott wieder mitgespielt hat“, freute sich B2RUN-Geschäftsführer Lars Gerling: „Die Begeisterung für den B2RUN ist in Karlsruhe einfach toll – von Jahr zu Jahr erleben wir eine Steigerung.“
Spaß und Freude an diesem Event war den Läufern anzusehen, war zu spüren, ob auf den ersten Plätzen oder eben auch weiter im Mittelfeld – besonders auch wegen der idyllischen Strecke: „Super Bedingungen“, freute sich Lucas Bittigkoffer von „United Online Stores“, der nach seinem zweiten Platz im Vorjahr jetzt den Lauf gewinnen konnte, übrigens vor seinem Chef Christoph Uhl und Christian Oechsler: „Die Strecke war zwar etwas anders – aber sehr abwechslungsreich. Ein sehr gutes Event.“ Frauen-Gewinnerin Natalie Wangler vom „Zapf Hof“ freute sich besonders, „dass die Strecke am Schloss vorbei führte. Die macht einfach Spaß.“
„Mit dem heutigen Lauf haben wir es in Karlsruhe geschafft, zu einem der größten aktiven Sport-Events der Stadt zu werden“, freute sich B2RUN-Standortleiter Nils Goldstein, nachdem KSC-Präsident Ingo Wellenreuther den Startschuss gab: „Das ist toll, wie viele Läufer hier am Start sind!“ Denn ob DAX-Unternehmen oder Einzelhändler, Azubi oder Vorstand, Walker oder ambitionierter Läufer: Beim B2RUN kann eben jeder mitlaufen, klares Indiz, dass Wirtschaft und Mitarbeiter mit der Sportstadt Karlsruhe verbunden sind. Aber von wegen, „verbissen Tempo bolzen“: Der B2RUN ist schließlich keine bierernste Sache! Es geht ums Miteinander, Laufen und Spaß haben – und da kam bei sommerlichen Temperaturen neben dem neuen Wellenstart auch die erweiterte Getränkeversorgung beim Start, entlang der Strecke und im Zielbereich bestens an.
Der Gemeinschaftsgedanke sorgt zudem für ein gelungenes Teamereignis, bei dem es für Unternehmen letztlich keine Rolle spielt, welche Abteilungen an den Start gehen. Ob erschöpft oder nicht: Nach dem B2RUN gab es nur strahlende Gesichter! Genau richtig für die stimmungsvolle After-Run-Party.