Padel-Hochburg Karlsruhe: Start bei der Spvgg

Padel tennis Spvgg009Karlsruhe (mia). „Wir hatten bereits neue Mitglieder, bevor der Platz fertig war“, freut sich Frank Cramer, Abteilungsleiter Padel-Tennis bei der Spvgg Durlach-Aue bei der Eröffnung des neuen Padel-Tennis-Platzes.

In Spanien hatte Cramer vor fünf Jahren den Sport und Trainer Philipe Adam kennen gelernt und sofort Blut geleckt. „Nach zwei Jahren stand für mich fest, wir bringen das nach Karlsruhe. Seitdem holen wir Anträge ein, dann ging alles relativ schnell“, so Cramer. Nun steht der Padel-Platz samt Flutlichtanlage und zieht die interessierten Spieler an.

Booking.com

Zwischen 40.000 und 50.000 Euro hat sich die Spvgg den Padel-Platz kosten lassen und wird ihn über Mitglieder und Platzbuchungen refinanzieren. Zuschüsse kommen von der Stadt und dem Verband. „Die Mitgliedschaft kostet 38 Euro im Jahr, wenn man Vereins-Mitglied ist.“

Das Interesse ist groß, weiß auch Sportanlagenbauer Oliver Klenert, der diesen Platz errichtet hat. In Karlsruhe wird es bald vier Plätze geben, der KETV und der Grötzinger TC eröffnen ebenfalls Padel-Tennis-Plätze.

Padel-Tennistrainer Philipe Adam bildet aktuell die Trainer aus für Karlsruhe, Grötzingen, der KETV und die Spvgg haben jeder vier Trainer, die ausgebildet werden, um die Karlsruher Padel-Begeisterten dann trainieren können.  „Es ist ein Nationalsport“, so Adam, „Seit ein paar Jahren ist es nach Fußball der beliebteste Sport in Spanien. Jeder kann es spielen und es ist einfach zu erlernen.“

„Es ist auch geplant an den Wochenenden mit den anderen Vereinen Turniere zu spielen“, so Klenert. „Seit zwei Jahren ist Padel im Kommen. Es ist für Vereine eine gute Möglichkeit sich für jüngere Zielgruppen zu öffnen. Nach Berlin sind wir die Stadt mit den meisten Padel-Plätzen“, freut er sich.

„Ich sehe den Bedarf, die Leute sind neugierig. Es ist eine nette kommunikative Sache. Beim KETV starten wir mit einem kleinen Turnier im August, das eventuell auch auf den Plätzen der anderen Vereine stattfinden soll.“ Ein Austausch untereinander ist den Vereinen wichtig.

 Die neue Padel-Tennis-Anlage in Durlach-Aue