KSC unterliegt West Ham mit 0:3

KSC West HamKapfenberg (mia). Der Karlsruher SC hat das Testspiel gegen West Ham United mit 0:3 verloren.

Nach bereits neun Minuten hatte der englische Erstligist durch Andy Caroll den Führungstreffer erzielt.  Sofiane Féghouli erhöhte in der 17. Minute auf 0:2. Zuvor hatte Enrico Valentini per Freistoß eine gute Möglichkeit, brachte den Ball aber nicht im Tor West Hams unter.

Booking.com

Dies hatte Österreicher Ylli Sallahi aber bereits nicht mehr auf dem Platz verfolgen können. Er wurde in der 12. Spielminute verletzt ausgewechselt, Dennis Kempe kam bereits ins Spiel.

Die 31. brachte dagegen die nächste Karlsruher Chance. Valentini zog ab, ein Engländer hielt gerade noch den Fuß dazwischen. Die Karlsruher kämpften, taten sich aber schwer mit dem Premier-League-Club. Immer besser fanden sie ins Spiel und kamen gefährlicher vors Tor.

Das ruppige Spiel ging auch in Durchgang zwei für den KSC gut weiter. Sie konnten die Engländer vom Tor fern halten, kämpften sich ihrerseits vor den Kasten von Keeper Darren.

In der 80. Minute ging es dann schnell als Ashley Fletcher den Ball nach Pass von Cresswell im Tor zum 3:0 unterbrachte. Die Partie war ruppig und so kam es fast nach jedem Foul an einem Engländer zu Rudelbildung und Aufregung. Die beste Chance für den KSC hatte Manuel Torres in Durchgang zwei als er kurz vor Abpfiff den Ball nur knapp am Tor vorbei schoss.

KSC: Orlishausen (46. Vollath), Sallahi (12. Kempe), Hoffmann (46. Maiga), Stoll (Sverko), Valentini, Rolim (46. Prömel), Yamada (46. Kinsombi), Kom (46. Krebs), Barry (46. Torres), Diamantakos (46. Fahrenholz), Hoffer  (46. DePuy).