Signora Queen die Königin am KSC-Renntag

Signora Queen siegt unter Eduardo Pedroza im Coolmore Stud Baden-Baden Cup, L. am 31.08.2016 Renntag in Baden-Baden.  Quelle: Baden racing
Signora Queen siegt unter Eduardo Pedroza im Coolmore Stud Baden-Baden Cup, L. am 31.08.2016 Renntag in Baden-Baden.
Quelle: Baden racing

Iffezheim (ps). Er eilt von Sieg zu Sieg in den wichtigen Rennen, die GROSSE WOCHE Baden-Baden auf der Galopprennbahn in Iffezheim ist da keine Ausnahme: Championtrainer Andreas Wöhler hat mit Signora Queen das Hauptereignis am dritten Meetings-Tag gewonnen, den mit 25.000 Euro dotierten Coolmore Stud Baden-Baden Cup, ein Listenrennen über 1.400m. Eduardo Pedroza wehrte auf der dreijährigen Stute im Besitz von Jaber Abdullah alle Angriffe des leicht favorisierten Gastes aus Frankreich, Powder Queen, sicher ab. Dritte wurde Antalya.

“Heute passte alles“, freute sich Wöhler. „Ich hätte mir mehr Tempo gewünscht, da Eddy auf den Speed der Stute vertraut hat. Wenn man sie zu früh bringt, dann fängt sie an, sich neugierig umzuschauen.“ Pedroza fügte an: „Ich hatte keinen optimalen Rennverlauf, aber sie ist einfach eine sehr gute Stute.“ Die Siegquote betrug 50:10.

Booking.com

Stimmungsvoller KSC-Renntag

Am KSC & Familientag verfolgten rund 7.200 Menschen die Rennen. Viele davon, vor allem jüngere Gäste waren auf Autogrammjagd, denn die Mannschaft des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC war nahezu geschlossen vor Ort. „Der Mannschaft macht es großen Spaß, allein schon, weil wir heute nur einmal trainiert haben“, sagte KSC-Trainer Tomas Oral, der zum ersten Mal auf einer Rennbahn war: „Ich bin erstaunt, wie viele Menschen hier sind. Es interessiert mich, wie hier gearbeitet wird.“ Zwischendurch kam echte Stadion-Stimmung auf, denn die KSC-Fanclubs schwenkten ihre überdimensionalen Fahnen auf dem Geläuf zu den Klängen des Badener Lieds.