MSC Comet ziehen ins Halbfinale ein

MSC Comet Siegerfoto Quelle: MSC Comet Durmersheim
MSC Comet Siegerfoto
Quelle: MSC Comet Durmersheim

Karlsruhe (ps). Im ersten Viertel stellten alle mitgereisten Fans mit Erstaunen fest, was für ein torreiches Spiel ihnen in Seelze geboten wird (1. MSC Seelze – MSC Comet Durmersheim 6 : 11). Es endete mit 4:5. Es folgte ein torloses Viertel und der Comet geht mit einer 4:5 Führung in die Halbzeitpause.

Das Team des Comet war sich ganz klar bewusst, dass sie an diesem Tag noch mehr erreichen möchten. Zunächst gelang N. Brunner ein Doppelschlag aufgrund überragender Vorlage durch D. Kranefeld nach erfolgtem 16er, bevor D. Ring das 4:8 erzielte. D. Kranefeld erhöhte kurz vor Viertelende auf 4:9. Im letzten Viertel kam der Comet-Youngster K. Tritsch zum Einsatz. Zunächst erhöhte D. Ring auf 4:10 und der Kapitän D. Kranefeld auf 4:11. Der 1. MSC Seelze kam noch durch 2 Tore von V. Zilius auf 6:11 heran.

Booking.com

Zu erwähnen ist, dass der Comet das gute Ergebnis auch seinem überragend aufgelegten Torwart T. Brunner zu verdanken hat. Auch Sportleiter M. Menge sowie die Monteure M. Weiß und H. Tritsch trugen mit ihren Leistungen zum Sieg bei. Die mitgereisten Fans sowie alle Akteure waren nach dem Spiel über den verdienten Halbfinaleinzug sehr erfreut.

Torschützen:
Norman Brunner (3x), Daniel Kranefeld (3x), Dennis Ring (3x), Jonas Burger (2x).

Mannschaft
Tor: Timo Brunner
Feldspieler: Norman Brunner, Jonas Burger, Michael Jockers, Daniel Kranefeld, Dennis Ring,
Kevin Tritsch,
Trainer: Daniel Kranefeld
Sportleiter: Marco Menge
Monteure: Herbert Tritsch / Matthias Weiß