KSC geht auf Nummer sicher gegen den VfB

KSC StadionKarlsruhe (ps). Wie der Karlsruher SC meldet, werden die Sicherheitsvorkehrungen für das Derby am Sonntag vom KSC erhöht. 27.600 Zuschauer werden das baden-württembergische Derby zwischen dem KSC und dem VfB Stuttgart am Sonntag im Wildpark verfolgen.

KSC-Servicehinweise:

Booking.com

– Der Adenauerring wird zwischen der Einfahrt zum Wildparkstadion und der Theodor-Heuss-Allee am Sonntag bereits drei Stunden vor Spielbeginn, also um 10.30 Uhr, gesperrt.

– Für den Birkenparkplatz sind am Sonntag keine Tagestickets verfügbar.

– Die Stadionöffnung für den Heimbereich erfolgt wie gewohnt zwei Stunden vor Spielbeginn, also um 11. 30 Uhr.

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen


Der Karlsruher SC hat diese Saison die Sicherheitsvorkehrungen rund um die Heimspiele erheblich ausgeweitet. Dies geschieht in enger Abstimmung mit der Polizei sowie dem Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe.

An allen Zugängen zum Stadionbereich werden die Zugangskontrollen deutlich erweitert und intensiviert. Darüber hinaus werden zusätzlich auch an den Blockzugängen und den Zugängen zu allen weiteren Bereichen im Stadion nochmals Kontrollen durchgeführt. Ins Stadion einfahrende Fahrzeuge werden stichprobenartigen Kontrollen unterzogen.

Das Mitführen von Rucksäcken ist verboten. Der Verein empfiehlt deshalb auf das Mitbringen von Rucksäcken zu verzichten, da diese sonst an den Eingängen abgenommen werden müssen. Das Mitführen von Turnbeuteln bzw. Stofftaschen und Taschen bis zu einer Größe von A4 bleibt erlaubt.

Allen Besuchern und Fans rät der KSC zu einer frühzeitigen Anreise, da aufgrund der oben geschilderten Maßnahmen mit Wartezeiten an den Eingängen zu rechnen ist, so der KSC auf seiner Homepage.