KSC startet in die Vorbereitung auf das Union-Spiel

KSC 13 februar071Karlsruhe (mia). Für KSC-Profi Florian Kamberi war die Trainingseinheit des Karlsruher SC am Montag eine besondere. Der Schweizer war erstmals wieder mit auf dem Platz – wenn auch nur am Rande mit Athletikcoach Florian Böckler.

Indes bereitet KSC-Cheftrainer Mirko Slomka seine Truppe nach der bitteren Niederlage gegen 1860 München auf die Partie am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den Ligavierten Union Berlin vor. Pausieren muss noch Moritz Stoppelkamp, der gegen 1860 München einen Schlag gegen den Kopf bekam.

Booking.com

Auch Boubacar Barry und Manuel Torres fehlen weiter im KSC-Training. Grischa Prömel und Hiroki Yamada spielen ohnehin keine Rolle da sie beide gesperrt sind für das Union-Spiel.

Zuvor steht für die KSC-Profis allerdings ein Testspiel gegen Regionalligist Wormatia Worms an. Am Mittwoch (17 Uhr) soll dort vor allem der Teil des KSC-Kaders zum Einsatz kommen, der in den Spielen nicht zum Zug kam. Gegen Worms hatte zuvor auch schon die Oberligamannschaft des KSC vergangene Woche gespielt.

KSC-Training