Fußballfans niedergeschlagen und Banner geraubt

Karlsruhe (pol). Das Spiel des Karlsruher SC gegen Hannover 96 hatte für einige Fans ein Nachspiel. Eine rund 20-köpfige Personengruppe hat am Samstag nach der Begegnung des KSC gegen Hannover 96 im Schlosspark offenbar zwei Fans der Gästemannschaft angegriffen und eine Tasche mit Fanartikeln abgenommen, so die Meldung der Polizei.

Die beiden aus der Schweiz stammenden Männer im Alter von 29 und 30 Jahren waren den Schilderungen nach gegen 15.25 Uhr auf dem Weg vom Stadion durch den Schlossgarten in Richtung der Innenstadt.

Booking.com

Im Bereich der Richard-Willstädter-Allee beziehungsweise des Lärchenwegs habe sich eine Gruppe, der Erscheinung nach KSC-Anhänger, den Beiden entgegengestellt und die Herausgabe von Fanartikeln gefordert. Auf deren Weigerung hin seien sie von etwa fünf Personen festgehalten, durchsucht und niedergeschlagen worden. Schließlich hätten sie die Tasche mit einem Banner und einer Fahne an sich gebracht und seien geflüchtet.

Durch die Angriffe trugen die Fußballanhänger eine Gehirnerschütterung sowie Prellungen und Schürfungen davon, die nach der Erstversorgung durch ein Rettungsteam die Einlieferung in ein Krankenhaus erforderten.

Umgehend nach der Anzeigeerstattung eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zur Ermittlung der Täter.

Zwei der Angreifer konnten beschrieben werden. Beide waren männlich und von deutscher Erscheinung, einer im Alter von 20 bis 25 Jahren, 180 cm groß, schlank. Er trug dunkles Haar, seitlich kurz, am Haupt länger und zur Seite gegelt. Dieser trug eine dunkelblaue, glänzende Jacke mit hellblauen Absatzstreifen.

Ein zweiter beschriebener Täter war etwa 165 cm groß, schlank und trug das Haar ähnlich dem Erstgenannten. Er war mit eine grauen Jacke und Bluejeans bekleidet.

Das mit den weiteren Ermittlungen betraute Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz bittet um Hinweise zum Geschehen und den noch gesuchten Personen, die unter 0721/666-3311 entgegengenommen werden.

Fraktion Rote Schweiz beklagt auf Facebook

„Leider war das 0:2 gegen den Karlsruher SC am vergangenen Samstag nicht das Schlimmste Ereignis vom Wochenende.

Unmittelbar nach dem Spiel wurde unsere kleine Gruppe im Schlosspark von gegnerischen „Fans“ gezielt angegriffen. Neben dem Diebstahl unserer Zaunfahne und der Schwenkfahne, wurden auch 2 Mitglieder von uns körperlich verletzt. Eine Person wurde nach einem Schlag bewusstlos und ins Krankenhaus eingeliefert! Beide konnten am späten Sonntag die Reise zurück in die Schweiz antreten!

Ist das die heutige Auffassung von Fussball? Sinnlose Gewalt und Diebstahl?

Wir wünschen der feigen KSC Gruppe viel Spass mit unseren Utensilien!

Getreu den Motto: „Wir werden niemals untergehn“ lassen wir uns die Freude am gewaltfreien Fussball von solch Kleingeistigen nicht nehmen!“, erklären die 96-Fans Fraktion Rote Schweiz auf facebook.