KSC U19: Ausruhen auf einem Sieg geht nicht

Karlsruhe (mia). „Ich war total enttäuscht“, so KSC-U19-Coach Lukas Kwasniok nach der 0:3-Niederlage der A-Junioren des Karlsruher SC gegen Bayern München am vergangenen Wochenende.

„Wir haben es einfach nicht verstanden“, so Kwasniok. Denn auch wenn die Spielstatistik von einem ausgeglichenen Spiel des abstiegsbedrohten KSC sprach,“man hatte nicht das Gefühl, wir spielen gegen den Abstieg“, ärgert sich der KSC-A-Jugend-Trainer. „Wir müssen mehr liefern. Das hat mir missfallen.“

Booking.com

Am Mittwoch hatte man das beste Training, denn in der Videoanalyse des Bayernspiels wurde Kwasniok sehr deutlich.

Nun hofft er am Sonntag (13 Uhr) auf eine Reaktion des KSC, wenn der SC Freiburg in den Wildpark kommt. „Wir müssen zeigen, dass wir erkennen: jetzt kommt es darauf an.“

„Sobald ein ordentliches Spiel mit einem Sieg kommt, dann ruhen sich viele darauf aus.“ Nun müsse der KSC endlich zeigen, dass man es verstanden habe.

In den darauf folgenden Spielen geht es dann gegen den Club aus Nürnberg (8.) und die Stuttgarter Kickers (14.).