KSC U17 unterliegt Offenbach: Niederlage in zehn Minuten

Karlsruhe (mia). Die U 17 des Karlsruher SC hat am Wochenende bei den Kickers Offenbach mit 3:1 (2:1) verloren. „Wir haben das Spiel in den ersten zehn Minuten verloren“, sagt KSC-Co-Trainer Christian Eichner.

Seiner Mannschaft könne er von der Einstellung her keinen Vorwurf machen, so der KSC-Co-Trainer.

Booking.com

Jakob Lemmer (1.) und Oemer Cicek (3.) hatten bereits nach drei Minuten für die 2:0-Führung der Offenbacher gesorgt. „Wir waren als Mannschaft noch nicht auf dem Platz und hatten das Spiel noch nicht richtig angenommen.“

Der KSC hatte im Anschluss zwar mehr Ballbesitz und machte auch das Tor, das wurde aber vom Schiedsrichter nicht anerkannt. „Das Tor wäre wichtig gewesen für uns.“ Zwar gelang Marco Pasalic (37.) der Anschlusstreffer, nach der Pause jedoch konnten sie den Ballbesitz nicht in Zählbares ummünzen.

„Es war ein Spiel auf ein Tor, ohne dass wir jemals richtig zwingend vors Tor kamen.“ Der KSC machte hinten auf, agierte offensiver, das nutzte Offenbach zum schnellen Konter, den  Noah Knezovic (71.) mit seinem Tor zum 3.1 krönte.

„Insgesamt glaube ich, wir haben das Spiel in den ersten zehn Minuten verloren. Wir konnten uns davon nicht mehr erholen.“