Torres wechselt vom KSC nach Fürth

Karlsruhe /Fürth (ps). Beim Karlsruher SC hatte Manuel Torres seinen Vertrag aufgelöst, weil er nicht mit dem KSC in die Dritte Liga wollte. Nun hat Manuel Torres einen neuen Verein.

Die SpVgg Greuther Fürth hat sich mit einem weiteren Flügelspieler verstärkt. Manuel Torres wechselt ablösefrei vom Karlsruher SC zur SpVgg Greuther Fürth und unterschreibt für drei Jahre in Franken. Ramazan Yildirim, Direktor Profifußball über den 26-Jährigen: „Manuel ist ein verlässlicher, technisch starker Spieler, der viel Dynamik mitbringt.“

Booking.com

Beim KSC hat der Spanier 98 Ligaspiele bestritten und dabei 14 Tore und 22 Vorlagen erzielt. „Ich konnte in der Rückrunde wegen einer langwierigen Verletzung leider nicht mehr auflaufen, umso mehr brenne ich, ab 19. Juni wieder auf dem Trainingsplatz zu stehen“, so Manuel Torres, der am Vorabend die sportärztliche Untersuchung bestanden hat.

[adrotate banner=“47″]

 Trainer Janos Radoki erhält damit „einen Spieler im besten Fußballeralter, der schon einige Erfahrungen sammeln konnte, aber auch bereit ist, bei uns anzupacken. Außerdem hat Manuel ein sehr gutes Eins-gegen-Eins-Verhalten.“