Goldflut für die Karateka des PSV Karlsruhe

Bild: Das PSV-Erfolgsteam (/Quelle: PSV)

Karlsruhe (ps). Die gezielte Jugendarbeit und das anspruchsvolle Training von Cheftrainer Matteo Guerra hat sich für die Karateka des Polizeisportvereins Karlsruhe bei der Südwestdeutschen Meister-schaft in Iffezheim einmal mehr ausgezahlt:

Auf das Treppchen kamen in den verschiedenen Alters- und Gürtelstufen in der Disziplin Kumite (Freikampf) Pharell Atabong und Laura Lucic mit Gold, Leonarda Lucic, Caroline Tu-gend und Analara Leal-Steinbach mit Silber und Janosch Haas, Mascha Haas, Malik Kartal, Julie Stevens und Sandro Bieger mit Bronze.

Booking.com

In der Disziplin Kata (Perfektionskampf) erkämpften sich den ersten Platz Lilian Atabong, Ervine Atabong, Timothee Pleesz, Julie Stevens, Sara Baradaran und Davide Orlando, den zweiten Platz Leonarda Lucic und den dritten Platz Lea Schill und Malik Kartal. Tara Golecki verfehlte diesmal nur knapp das Treppchen und kam auf den vierten Platz. Besonders erfolg-reich waren Alain Dirdarevic, Patricia Lacher und Hakan Gkarneta, die jeweils Doppelgold holten.

[adrotate banner=“47″]

Die Kata-Teams der Erwachsenen erkämpften sich Gold (Team Sandro Bieger, Paul La-cher und Davide Orlando) und Bronze (Team Sara Baradaran, Sandra Baradaran und Tara Golecki). Das Team der Jugendlichen, Jessica Do Vale, Lara Hermann und Patricia Lacher, holte Silber. Aber auch die Nachwuchsteams der Kinder waren auf Anhieb sehr erfolgreich: Atabong Pharell, Julie Stevens und Claire Stevens kamen auf den zweiten Platz. Das Team Leonarda Lucic, Zoe Naisse und Lea Schill erkämpften sich den dritten Platz, und Lilian Atabong, Janosch Haas und Timothee Pleesz wurden stolze Vierte.