KSC-Neuzugang Bülow: Zusammenwachsen als Team ist das A und O

Hopfgarten (mia). Der 31-jährige KSC-Neuzugang Kai Bülow weiß wovon er spricht, wenn er die Bedingungen des Trainingslagers des Karlsruher SC bewertet. „Es ist alles sehr gut.“ In dem neu gestalteten Sporthotel haben die Karlsruher Platz und optimale Bedingungen, sich auf die Mission Wiederaufstieg zu konzentrieren.

„Wir lernen uns kennen und arbeiten hart daran, eine Mannschaft zu werden“, erklärt der Ex-Löwe. Denn genau das sei, das Wichtigste, um in der Liga den Aufstiegsplatz zu erklimmen. „Es ist wichtig, dass wir kompakt sind und gut zusammenarbeiten. Dann haben wir gute Chancen, auch viele Spiele zu gewinnen.“

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

Dass die meisten Vereine der Liga den KSC als Favoriten ansehen, sei „ein Anreiz“, sagt Bülow. „Ich glaube, dass viele diesen Favoritenstempel gerne wegschieben wollen, aber ich glaube, daran kann man auch wachsen und sich hochziehen.“

KSC-Training – Spielform