KSC-Stadionneubau: Oberbürgermeister übergibt neuen Kunstrasenplatz

KSC-Stadion

Karlsruhe (mia). Am kommenden Montag ist der Karlsruher SC dem von vielen KSC-Fans und Verantwortlichen des Drittligisten ersehnten Stadionneubau einen Schritt näher. Denn dann übergibt Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup

Mitte Juni diesen Jahres waren die ersten Bagger angerollt und das neue Kunstrasen-Trainingsfeld wurde in Angriff genommen. Im Zuge der Neuordnung des Stadionumfelds in Vorbereitung für den Vollumbau des Neuen Fußballstadions wird der neu geschaffene Kunstrasenplatz nun an KSC-Präsident Ingo Wellenreuther übergeben.

Booking.com

Der Platz ersetzt den bisherigen Kunstrasentrainingsplatz unmittelbar neben der jetzigen Spielstätte der zweiten Mannschaft des KSC. Auf Platz zwei im Wildpark soll ein Busparkplatz für Gästefans entstehen. Dieser wird aufgrund des überarbeiteten Verkehrskonzepts zur besseren Trennung der Fanströme entlang des Adenauerrings errichtet.

 

[adrotate banner=“47″]

 

Das KSC-Amateurstadion soll auf dem bisherigen Kunstrasenplatz nebenan errichtet werden. In Kürze kann mit dem Neubau der neuen Spielstätte für die zweite Mannschaft begonnen werden.

Indes gibt es auch für die KSC-Fans, die nicht zu jedem Heimspiel in Stadion kommen können, eine gute Nachricht. Das Spiel der KSC-Profis gegen die Würzburger Kickers am 14. Oktober, wird im SWR-Fernsehen live und kostenfrei übertragen.