SSC-Volley Simon Gallas für U18-EM-Quali nominiert

SSC Volley Simon Gallas
Foto: Andreas Arndt

Karlsruhe. Die Hinrunde der zweiten Volleyball-Bundesliga neigt sich dem Ende entgegen – manch einem kommen die paar freien Tage über Weihnachten und Neujahr gelegen um die Akkus wieder aufzufüllen.

Auch Simon Gallas, U17-Nationalspieler beim SSC Karlsruhe wird die Weihnachtsfeiertage zu Hause bei der Familie sein – aber nur die. Denn der Youngstar des SSC Karlsruhe ist von U17/18-Bundestrainer Matus Kalny zu den kommenden Lehrgangsmaßnahmen sowie die Qualifikation zur U18-EM eingeladen worden.

Booking.com

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Von Seweryn Sadowski

Vom 12. bis zum 22. Dezember versammelt der Bundesltrainer seinen Zwölfmann-Kader erstmals an der Sportschule Kienbaum bevor die Jungs über die Festtage nach Hause dürfen. Bereits am 26. Januar geht es dann nach Montpellier/Frankreich, wo bei einem internationalen Turnier (WEZVA) im Wettkampfbetrieb geübt und getestet wird. Am 31. Dezember geht es dann direkt von Südfrankreich wieder ins Bundesleistungszentrum Kienbaum nördlich von Berlin, wo es den letzten Feinschliff für die Qualifikation gibt, die ab dem 3. Januar ebenfalls in Kienbaum ausgespielt wird. Dort trifft dann Simon Gallas mit Deutschland auf Belgien, Estland und Dänemark. „Die Erfahrungen mit der Nationalmannschaft sind ein wertvoller Baustein für seine Karriere“, sagt SSC-Cheftrainer Diego Ronconi und ergänzt: „Simon entwickelt sich gut.“

Aktuell spielt Simon in der Bundesliga-Reserve beim SSC Karlsruhe. Im Oberligateam ist der Knapp-Zweimeterschlacks eine feste Größe und trägt maßgeblich dazu bei, dass der SSC hier die Liga anführt – die Regionalliga im Visier. Für Simon Gallas selbst soll die Regionalliga natürlich nicht das Limit sein. In der kommenden Saison kann er schon den Anschluss an das Zweitligateam schaffen, sind sich da die Verantwortlichen sicher. Doch zunächst liegt jetzt der Fokus auf den Nationalmannschaftsmaßnahmen.