KSC in Spanien: „Voll motiviert und fokussiert“

Rota (mia). Nicht lange hatte es gedauert bei der ersten Trainingseinheit des Karlsruher SC im spanischen Rota, als im KSC-Tross der erste Verletzte behandelt werden musste. Co-Trainer Dimitrios Moutas hatte es am Knöchel erwischt und so verfolgte er die Einheit von der kleinen Tribüne aus.

Die KSC-Profis dagegen waren mit Eifer und Spaß bei der Sache. Das Mannschaftshotel für die nächste Woche, Elba Costa Ballena Beach & Thalasso Resort, ist für die Profis, die bereits 2015 beim KSC weilten, alt bekannt und geschätzt. So auch für Innenverteidiger Daniel Gordon.

Booking.com

„Die Freude darüber, gute Bedingungen vorzufinden, ist groß und dementsprechend gehen wir die nächsten Tage an: voll motiviert und fokussiert“, erklärte der KSC-Profi nach der ersten Einheit.

„Die Bedingungen sind eigentlich unverändert gut im Vergleich zu damals. Hotel, Platz und Wetter sind ja der Grund, warum wir hier arbeiten“, so Gordon.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Bereits in zwei Wochen geht es für den KSC in der Dritten Liga weiter. Dann empfangen die Blau-Weißen die Spielvereinigung Unterhaching im Wildpark.

Erstes KSC-Training in Rota

[smartslider3 slider=13]