„Fair ist mehr“-Ehrung für Johannes Goos von FG Rüppurr

Karlsruhe (ps). Unter dem Motto „Fair ist mehr” ehrte der Badische Fußballverband (bfv) Johannes Goos für sein besonders faires Verhalten im Spiel DJK Rüppurr gegen FG Rüppurr am 4. Mai 2014 in der Kreisklasse B1 Karlsruhe.

In der 35. Spielminute setzte sich Johannes Goos beim Stand von 0:1 in einem umkämpften Derby im Strafraum gegen einen Spieler durch und geriet beim Dribbling nah an die Torauslinie. Nach dem Pass in die Mitte erzielte sein Mitspieler das 0:2, welches bfv-Schiedsrichter Sami Maliha auch anerkannte. Johannes Goos kam auf den Schiedsrichter zu und gab ihm zu erkennen, dass der Ball zuvor knapp im Toraus war, bevor er ihn zu seinem Mitspieler passte. Das Tor wurde daraufhin nicht anerkannt und es gab Abstoß. Das Spiel endete 0:4.

Booking.com

Günter Hörner vom Fußballkreis Karlsruhe ehrte Johannes Goos am vergangenen Sonntag vor der Partie FG Rüppurr – FV Linkenheim II. Als Anerkennung für das faire Verhalten überreichte er einen Adidas-Rucksack und -Badehandtuch.

Wettbewerb „Fair ist mehr“

Der bfv ruft alle Personen auf, faires Verhalten von Spielern, Trainern, Betreuern und sonstigen Vereinsmitarbeitern zu melden. Die Meldung kann über den Spielberichtsbogen, ein Meldeformular (www.badfv.de unter dem Bereich Verband – Engagement & Soziales – Ehrenamt) oder formlos per Mail an Stefan.Moritz@badfv.de erfolgen. Jede eingehende Meldung wird berücksichtigt – es gibt tolle Preise zu gewinnen!

Bild: Fair Play,  Die Mannschaft der FG Rüppurr mit Günter Hörner vom Fußballkreis Karlsruhe und Johannes Goos (beide Bildmitte) sowie Spielausschuss Matthias Hofmann (3. von links).