KSC erwartet „mutige“ Auer im Wildpark

Karlsruhe (mia). Am Donnerstag geht für die Fußballprofis des Karlsruher SC die intensive Vorbereitung auf die Zweitligapartie gegen Erzgebirge Aue los. Am Sonntag, 13.30 Uhr, empfängt der KSC den Tabellen-16. im Wildpark.

In Sachen Personal hat KSC-Coach Markus Kauczinski noch einige Fragezeichen, denn kleiner ist das Lazarett nicht geworden. Wen er für den verletzten Boubacar Barry gegen Aue bringt, weiß er noch nicht.

Booking.com

Die Auer Zweitligisten, die sich im September von Coach Falko Götz getrennt und Tommy Stipic als neuen Übungsleiter eingestellt haben, haben für den KSC-Coach „ihr Gesicht verändert. „Sie haben sich gefangen, nachdem sie nicht so gut gestartet sind. Sie haben sich verstärkt und sind eine sehr gute Mannschaft mit sehr viel Qualität nach vorne“, so der KSC-Coach.

Die spielstarke Mannschaft werde es dem KSC schwer machen, erwartet Kauczinski. „Die spielen mutig und werden mitspielen.“ Er erwarte nicht, dass Aue auf Konter lauere. So oder so müsse sich der KSC darauf einstellen, damit man drei Punkte in Karlsruhe behalte.