250. Bundesligaspiel nicht positiv gestaltet

250. Bundesligaspiel nicht positiv gestaltet

Karlsruhe (ps). Der KV Liedolsheim hatte am vergangenen Sonntag etwas Besonderes – der 250. Spieltag in der 1. Bundesliga – eine starke Leistung. Doch leider konnten sich die KVL Mädels dieses Jubiläum nicht versüßen. Beim SKK 98 Poing musste der KVL eine weitere bittere und knappe Auswärtsniederlage in Kauf nehmen. Mit 3:5 und einem Gesamtergebnis von 3165:3211 blieben die Mädels weit hinter ihren Möglichkeiten.

Yvonne Schneider verlor im letzten Satz und mit dem letzten Wurf den Mannschaftspunkt gegen Sandra Loncarevic (2:2 SP, 553:552), Sandra Sellner hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und kam zusammen mit Vanessa Rauh auf 467 Kegel. Sabine Sellner holte den Mannschaftspunkt gegen Tanja Seifert mit 3:1 SP (543:513), auch Samantha Jones gewann gegen Nora Sajermann mit 3:1 SP (558:513). Melina Zimmermann unterlag 0:4 SP (518:569) Rebekka Pröll. Jessica Dreher gewann zwar den Mannschaftspunkt mit 3:1 SP (527:513), doch am Ende reichte es nicht mehr zum Sieg. Nun heißt es durchatmen für die KVL Mädels und nach vorn zu schauen. Auf weitere 250 Bundesligaspiele.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Die dritte Herrenmannschaft des KV Liedolsheim gewann gegen TVK/KN Albig 2 mit 5:1 Punkten und einem Gesamtergebnis von 2066:2009 Kegeln. Bester Spieler war hier Bastian Schiller mit 562 Kegeln.

 

Nächster Spieltag:

Samstag, 17.2.2018, 14 Uhr TSG Kaiserslautern – KVL Männer 1

Sonntag, 18.2.2018 , 13 Uhr: TSG Kaiserslautern 2 – KVL Frauen 2

12:30 Uhr KV Liedolsheim Männer 3 – TVK Albig 2

13:30 Uhr  TVK Albig  – KV Liedoslheim Gemischt