Badenliga: Wichtiger Auswärtssieg der SGSW

Stutensee (ps). Nach dem Unentschieden in der letzten Heimbegegnung gegen den TV Friedrichsfeld wollte die Spielgemeinschaft unbedingt als Gast der HG Oftersheim/Schwetzingen 2 etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. Trainer Steffen Bechtler konnte nach sechzig Minuten sich mit seinen Jungs über einen knappen aber verdienten 22:24 Auswärtssieg freuen, so die Meldung der SGSW. (HG Oftersheim/Schwetzingen 2 – SG Stutensee-Weingarten 22:24. (12:14))

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

In der Anfangsphase sah es allerdings alles andere als rosig für die Gäste aus. Die Spargelstädter dominierten den Beginn sehr souverän und nahmen die 5:1 Deckung des Tabellensiebten immer wieder auseinander und lagen in der achten Minute 4:1 in Front. Die Gäste kamen gegen die Angreifer der HG häufig zu spät und sahen sich schon früh gezwungen die Abwehr umzustellen. Trainer Bechtler ordnete seiner Mannschaft die 6:0 Formation an und brachte sie damit erst richtig in die Partie. Die Hausherren kamen immer weniger zu freien Würfen, sondern wurden von der SG Deckung aggressiver gestört. Mit der verbesserten Abwehrarbeit steigerte sich Torhüter Bastian Boudgoust und hielt dann auch einige wichtige Bälle. Bis Mitte der ersten Hälfte kämpften sich die Bechtler Schützlinge auf 9:7 heran. In der 17. Minute gelang Kreisläufer Max Waltert erstmals der Ausgleich. Spielmacher Vedran Dozic gelang mit dem folgenden Angriff sogar die erste Führung zum 9:10. Dozic übernahm ab der fünften Minute die Regie im Angriff der SGSW, da sich Kapitän Marvin Morlock verletzte und fortan nur noch in der Abwehr eingesetzt werden konnte. Zu Beginn der Schlussphase im ersten Durchgang schafften Kevin Senn und Dozic mit zwei Treffern in Folge erstmals einen Vorsprung von zwei Toren. Diesen Vorsprung verteidigten die Gäste bis zum Pausensignal und gingen mit einer 12:14 Führung in die Kabinen.

 

Nach dem Wechsel entwickelte sich ein reines Kampfspiel, in dem auf beiden Seiten die Abwehrreihen das Geschehen bestimmten. Youngster Felix Mügendt baute gleich zu Beginn der zweiten Hälfte die Führung auf 12:15 aus. Die Gastgeber hatten aber sofort die richtige Antwort parat ohne aber die Spielgemeinschaft aus dem Tritt zu bekommen. Der Tabellensiebte legte immer wieder einen Treffer zu, so dass der Vorsprung konstant bei zwei oder drei Toren blieb. Mitte des zweiten Durchganges schien die Bechtler Truppe endgültig auf die Erfolgsspur einzubiegen. Andre Ockert, der mit sieben Toren bester Werfer der Partie wurde, verwandelte einen Siebenmeter zur 16:20 Führung und die Hausherren handelten sich durch eine Zeitstrafe auch noch eine Unterzahl ein. Aber die SG nutzte den Vorteil nicht, geriet stattdessen etwas aus dem Rhythmus. Die HG OS nutzte die Schwächephase und kam in der 53. Minute zum 20:20 Ausgleich. Die Sieben aus der Hardt behielt aber die Ruhe und baute durch Morlock und Mügendt die Führung erneut auf zwei Treffer aus. Mit kühlem Kopf überstanden die Gäste die umkämpfte Schlussphase und hatten auf jeden Gegentreffer gleich die richtige Antwort. In der Schlussminute nahm Trainer Bechtler noch einmal eine Auszeit und stimmte seine Sieben auf den letzten Angriff ein. Die SG spielte die Partie clever zu Ende und machte durch den jungen Justus Bieberstein mit dem Tor zum 22:24 den Sack endgültig zu.

 

Trainer Bechtler zog nach der Partie Bilanz: „Die Umstellung von der 5:1 Deckung auf die 6:0 Formation nach der misslungenen Anfangsphase war der Schlüssel zum Erfolg. Wir haben dann in der Abwehr sicherer und aggressiver agiert, so dass auch unser Torhüter besser ins Spiel kam. In der Schlussphase haben wir einen kühlen Kopf bewahrt und unsere Aktionen clever ausgespielt. Wichtig war, dass gegen Ende der Partie die jungen Mügendt und Bieberstein Verantwortung übernommen haben. Letztendlich war der Sieg verdient.“

„Am kommenden Samstag, 24. Februar 2018 empfängt die SGSW um 19:30 Uhr in der Walzbachhalle in Weingarten den TV Hardheim und möchte natürlich möglichst beide Punkte einfahren. Die Gäste aus dem Tauberkreis haben in den letzten Begegnungen gezeigt, dass sie den Kampf gegen den Abstieg endgültig angenommen haben. Die Mannschaft von Trainer Karlheinz Pauler überzeugte mit zwei Siegen bei der HSG St. Leon/Reilingen und zuletzt zuhause gegen den HSV Hockenheim. Trainer Bechtler wird seine Jungs in der kommenden Woche intensiv auf diese Begegnung vorbereiten, denn zwei Punkte gegen Hardheim wären zum jetzigen Zeitpunkt sehr wichtig.“

Für die HG OS spielten:
Benjamin Gärtner, Benjamin Sartorius – David-Denny Hirsch, Valentin Demel (3), Florian Siegel, Alexander Leibnitz (4), Max Barthelmeß (2), Denis Kalabic, Christoph Lücke (1), Linus Klink, Adrian Wiegand (2), Christoph Lahme (2), Lucas Gartner (6), Justin Hahne (2)

Für die SG spielten:
Bastian Boudgoust, Sascha Helfenbein – Max Waltert (4), Vedran Dozic (2), Max Weickum (2), Andre Ockert (7/2), Kevin Senn (2), Justus Bieberstein (2), Marvin Morlock (1), Markus Baumann, Felix Mügendt (4)