Baden Racing: 100.000 Euro Siegprämie im Ferdinand Leisten-Memorial

Julio siegt unter Alexander Pietsch im Ferdinand Leisten Memorial (BBAG-Auktionsrennen)
Quelle Baden Racing

Iffezheim (ps). 100.000 Euro Siegprämie locken im Hauptrennen am ersten Tag des SALES & RACING FESTIVAL vom 19. bis 21. Oktober auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. Das Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Auktionsrennen) steht im Mittelpunkt am Freitag mit insgesamt acht Rennen. Erster Start ist um 13:20 Uhr, Platzeröffnung um 12 Uhr. Im Anschluss an die Rennen beginnt im nahegelegenen Gelände der Baden-Badener Auktionsgesellschaft die BBAG Herbstauktion, die am rennfreien Samstag fortgesetzt wird.

Das Auktionsrennen erinnert an den langjährigen Auktionator und früheren BBAG-Präsidenten Ferdinand Leisten, ein Kölner Urgestein. Mit einem Gesamtpreisgeld von 200.000 Euro ist die Prüfung das am höchsten dotierte Zweijährigen-Rennen in Deutschland, entsprechend groß ist der Andrang: 16 Pferde gehen im 6. Rennen (Start 15:55 Uhr) auf die 1.400m lange Reise. Favorit könnte der in England von Archie Watson trainierte Hengst Julius Limbani werden. Er wird vom in Deutschland bekannten Jockey Jack Mitchell geritten. Die besten Chancen der deutschen Vertreter werden Ramazotti aus dem Stall von Andreas Wöhler und Accon (Markus Klug) eingeräumt.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Viererwette und Amateurrennen mit vollen Feldern

Im vierten Rennen des Tages (14:50 Uhr) wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 12.000 Euro ausgespielt. In dem Ausgleich IV über 1.600m tritt die Maximalzahl von 18 Pferden an. Gleiches gilt für den 20. Lauf – Finale der Sport-Welt Amateur-Trophy (7.R./16:25 Uhr). In dem Ausgleich IV über 1.800m steigen 18 Amateurreiterinnen- und Reiter in den Sattel.

Am Sonntag ist dann das große Finale mit zwei der sportlich so wertvollen Gruppe-Rennen im Mittelpunkt sowie dem Herbstmarkt und dem Ponytrabrennen.