Rückblick auf die Mitgliederversammlung der Supporters

Karlsruhe (ps). Am vergangenen Freitag fand im „Carl-Benz-Saal“ der Europahalle die ordentliche Mitgliederversammlung der Supporters Karlsruhe 1986 e.V., der Fandachverband des Karlsruher SC, statt.

Auf der Agenda standen neben dem Jahresbericht des 1. Vorsitzenden Martin Löffler und dem Bericht der Abteilungsleitung „Fanhilfe Karlsruhe“ auch die turnusmäßigen Wahlen des Vorstandes an. Rückblickend betrachtet hatten wir als unabhängiger Fandachverband der KSC-Fans viele vereinsinterne aber auch viele fanpolitische Themen und Öffentlichkeits-arbeit im Interesse aller Fußballfans (u.a. Stellungnahme im Innenauschuss des Landtags von Baden-Württemberg) außerhalb des eigenen Vereins zu bearbeiten und waren regelmäßig Teil bundesweiter Fanorganisationen (wie „UnsereKurve“) und der Arbeit in diesen Gremien. Unsere Tätigkeit und unser Netzwerk gehen zwischenzeitlich weit über die Grenzen von Karlsruhe hinaus.

So konnten wir in diesem Jahr auch der europäischen Fanvereinigung „Football Supporters Europe“ (FSE) beitreten und erhoffen uns hier wertvollen Input für unsere Arbeit und somit für alle KSC-Fans! Wir haben unsere Kraft und Zeit aber auch in einige soziale Projekte (u.a. Unterstützung der Heidelberger Kita „Heuhüpfer“) und in die Erinnerungskultur (Teilfinanzierung der Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz, organisiert durch das Fanprojekt Karlsruhe), ebenso wie in die Aufarbeitung der Fußballhistorie in Karlsruhe gesteckt. Hier bleibt uns der gelungene Tag der Fußballhistorie mit der feierlichen Enthüllung der von uns finanzierten Gedenkstele an Walter Bensemann – einer der Karlsruher Fußballpioniere, der unseren geliebten Sport u.a. nach Deutschland brachte – in Erinnerung.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Der Jahresrückblick unserer Abteilung „Fanhilfe Karlsruhe“ hat uns und sicherlich auch die anwesenden Mitglieder darin bestätigt, dass es wichtig war, die Gründung dieser Abteilung der Supporters Karlsruhe im vergangenen Jahr zu beschließen. Die rechtliche Beratung und Unterstützung für Fußballfans, die unberechtigterweise in Ermittlungen in und um Fußballspiele geraten, ist leider mehr denn je notwendig.

DER KAPITÄN GEHT VON BORD!

Bereits im Vorfeld der Wahlen hatte der langjährige 1. Vorsitzende der Supporters Karlsruhe, Martin Löffler, seinen Verzicht auf eine weitere Amtszeit bekannt gegeben. Auch Petra Schalm, die bei der vorausgegangenen Mitgliederversammlung des Karlsruher SC in den Vereinsrat gewählt wurde, verzichtete auf eine weitere Kandidatur als Kassenwartin. Wir gratulieren auf diesem Wege nochmals unserem Mitglied Petra Schalm für die erfolgreiche Wahl in den Vereinsrat des KSC und wünschen ihr dort viel Erfolg.

Mit Martin Löffler verlieren die Supporters Karlsruhe 1986 e.V. nach rund 20 Jahren einen Vorsitzenden, der unseren Verein wesentlich geprägt und zukunftsfähig aufgestellt hat. Um die Jahrtausendwende war unser KSC nahezu tot, die damalige „Interessengemeinschaft Karlsruher Fußballfans“ (IG) im Umbruch. Martin Löffler hat trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen Verantwortung übernommen und begleitete bzw. trieb den Wandel der IG zu den Supporters Karlsruhe 1986 e.V. ebenso führend voran, wie den Umbruch innerhalb des KSC. Die Fans fanden ein Sprachrohr und mischten ab diesem Zeitpunkt auch aktiv in der Vereinspolitik mit. Die Supporters Karlsruhe wuchsen unter der Führung von Martin Löffler zu einem der größten Vereine in Karlsruhe, von zwischenzeitlich etwa 500, zu heute rund 3.000 Mitgliedern! Die damals getroffenen Entscheidungen waren richtig und die bis heute unabhängigen Supporters Karlsruhe stehen als Verein finanziell aber auch in der Öffentlichkeit sehr gut da. Dies ist dem unermüdlichen Einsatz, oft auch über das normale Maß hinaus, von Martin Löffler zu verdanken. Alle ehemaligen und amtierenden Vorstände, ebenso wie alle Mitglieder, wissen diesen Einsatz zu schätzen und danken Martin Löffler für sein Engagement und seinen Einsatz für den KSC, für die SUPPORTERS KARLSRUHE und für alle Fußballfans!

NEUER VORSTAND GEWÄHLT

Bei den anstehenden Wahlen wurde ein neuer Vorstand durch die Mitgliederversammlung gewählt.

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Marco Fuchs (ehemals 2. Vorsitzender) gewählt. In das Amt der 2. Vorsitzenden wurde Nina Ohlhauser (ehemals Schriftführerin) gewählt. Das Amt des Kassenwart obliegt nun Marius Bauer (ehemals Beisitzer). In ihren Ämtern als Beisitzende des Vorstandes wurden Mark Falk und Stefan Luthardt bestätigt. Neu in den Vorstand wurden Maike Bänsch (Schriftführerin) und Anja Zimmermann (Beisitzende) gewählt.

Außerdem wurde eine Nachwahl eines Kassenprüfers notwendig. Steffen Ihli wurde in dieses Ehrenamt gewählt.

Für das entgegengebrachte Vertrauen bedankt sich der neu gewählte Vorstand bei den Mitgliedern.

Den Supporters Karlsruhe stehen in den kommenden Jahren spannende aber auch herausfordernde Aufgaben mit Blick auf unseren KSC, ebenso wie für Fans relevante Entwicklungen im Fußball bevor. Entwicklungen, die wir wie immer kritisch, mit Bezug auf den KSC aber auch stets loyal und nach wir vor unabhängig begleiten werden.