KV Liedolsheim wird Dritter Deutscher Meister – Klassenerhalt für die zweite Mannschaft

Die KVL-Keglerinnen Quelle: KVL

Liedolsheim (ps). Am letzten Spieltag ging es für die KVL Mädels um nichts mehr. Die Bronzemedaille war schon sicher in der Tasche.  Nichts destotrotz ging der KV Liedolsheim professionell und hochkonzentriert an den Start und lieferte ein spannendes und hochwertiges Spiel ab. Im Startpaar bekam Marei Göbelbecker ihren ersten Bundesligastart und wurde gleich eiskalt ins Wasser geschmissen. 

Mit 511 Kegeln machte sie ihre Sache gut. Samantha Jones legte ein starkes Spiel ab und unterlag nur knapp mit 2:2 SP (606:603 Kegeln). Dann kam das starke Mittelpaar. Saskia Seitz erkämpfte den ersten Mannschaftspunkt mit sehr guten 626 Kegeln. Sandra Sellner bewies mit einem neuen Einzelbahnrekord mit 188 Kegeln und insgesamt einen neue persönliche Bestleistung von 644 Kegeln erneut ihre Klasse und holte den zweiten Mannschaftspunkt. Im Schlusspaar siegte Yvonne Schneider mit ebenfalls sehr guten 623 Kegeln. Sabine Seller kam nicht ganz so zurecht und unterlag mit 0,5:3,5 SP (608:564), so dass am Ende nur 10 Kegel für den Sieg fehlten. Dennoch ein klasse Spiel, eine klasse Saison auf die die Mädels stolz sein können.

Booking.com

18. Spieltag 1. Bundesliga  SV Pöllwitz – KV Liedolsheim 5:3 (3581:3571 Kegel)

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Mit dem dritten Platz in der 1. Bundesliga haben die Mädels ihr Ticket für den NBC Pokal im Oktober gelöst.

2. Bundesliga Süd / West  TSV Schott Mainz – KV Liedolsheim II 4:4 (3450:3307 Kegel)

Für die zweite Frauenmannschaft hieß es im letzten Spiel alles oder nichts. Um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen, brauchte der KVL 1 Punkt. Gegen den TSV Schott Mainz zu Hause keine leichte Aufgabe.

Im Start unterlag Juliane Potschka mit 0:4 SP (496:659). Heike Zölch erkämpfte mit 3:1 SP den ersten Mannschaftspunkt (3:1 SP, 552:544). Das Mittelpaar holte beide Mannschaftspunkte – Chiara Zieger (3:1 SP, 556:516) und Bianca Cunow (3:1 SP, 570:578). Nun war das Schlusspaar gefragt. Mara Seitz siegte am Ende in einem Krimi mit 3:1 SP (550:546). Vanessa Rauch spielte die bestleistung auf KVL Seite mit 583 Kegeln – unterlag zwar, aber am Ende stand es 4:4 und der Klassenerhalt gesichert!