KIT Team tritt bei der eSport Europameisterschaft an

Team Deutschland KIT SC ESport
Team Deutschland KIT SC eSport
von links nach rechts: Toplane: Georg „Taewang“ Kinzel Jungle: Filip „Striker“ Prentovic Midlane: Gilles „Jinsh“ Chen Botlane: Bill „Horyzon“ Hu Support: Jan „Drag Hyphen“ Tomasu Ersatzspieler: Joscha „MagierJo“ Reich

Karlsruhe (kit). Am Sonntag gewann das erste League of Legends Team des KIT SC um die Coaches Alwin Pohl und Tobias Brunke das Qualifikationsturnier zur Europameisterschaft der Universitäten . Zum Turnier waren die zwölf besten Uniteams in Deutschland zugelassen.

Mit einem 2:0-Sieg gegen Göttingen im Halbfinale und einem Finalkrimi gegen sehr starke Bremer konnten sich die Karlsruher nach 0:1 Rückstand noch mit einem 2:1 die Qualifikation zur EM sichern.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Damit stellt der KIT SC das Team Deutschland für 2019 und die KIT-Spieler reisen vom 21. bis 23. Juni nach Madrid auf die Europameisterschaft. Mit einem Sieg dort würden die eSportler des KIT SC Deutschland auf der WM, dem International College Cup (ICC), in Hongkong vertreten.

Der KIT SC ist mit rund 260 eSportlern derzeit der größte eSport Breitensportverein in Deutschland.

Das Team:

Toplane: Georg „Taewang“ Kinzel
Jungle: Filip „Striker“ Prentovic
Midlane: Gilles „Jinsh“ Chen
Botlane: Bill „Horyzon“ Hu
Support: Jan „Drag Hyphen“ Tomasu

Ersatzspieler: Joscha „MagierJo“ Reich